Wir machen die Fahrplanauskunft komfortabler: für Haltestellen in Frankfurt erhalten Sie automatisch Vorschläge. Haltestellen außerhalb Frankfurts oder Adressen können Sie wie gewohnt eingeben.

» FahrplanauskunftBuchstabe i im Kreis

von:
nach:   
Zeit:
 » mehr Optionen

 

» Verkehrsmeldungen

Linie:

Störungen bei U- und Straßenbahn - Information der VGF

Als aktuelle Störungen werden solche Ereignisse eingestuft, die unvorhersehbar auftreten und voraussichtlich länger als 30 Minuten dauern, wie beispielsweise ein Unfall oder ein Polizei-Einsatz.

Linie: 46
21.08.18 - 28.08.18

Sachsenhausen: Bus 46 - Umleitung und Änderungen bei Haltestellen vom 21.08. bis 28.08.

Die Busse fahren ab dem 21.08.2018, etwa 04:00 Uhr, bis zum 28.08.2018, etwa 01:00 Uhr, eine Umleitung und die Haltestellen "Städel", "Untermainbrücke" sowie "Eiserner Steg" entfallen. Die Haltestelle "Stresemannallee/Gartenstraße" ist in Fahrtrichtung "Römerhof" um etwa 150 Meter verlegt. Grund dafür ist das Museumsuferfest.

Linie: RB67, RB68
19.08.18 - 26.08.18

RB67, RB68: Busse statt Bahnen auf Teilabschnitt am 19.08. und 26.08.

Bei den Zügen der Linien RB67 und RB68 verkehren am 19.08.2018 und 26.08.2018 auf einzelnen nächtlichen Fahrten Busse statt Bahnen im Streckenabschnitt zwischen "Zwingenberg (Bergstraße) Bahnhof" und "Bensheim Bahnhof". Grund für die Änderungen sind Oberleitungsarbeiten.

» weitere Meldungen

Fachartikel

Hier finden Sie unsere Veröffentlichungen aus den unterschiedlichsten Fachzeitschriften.

mehr
Busse und Bahnen für Frankfurt

traffiQ plant, organisiert und informiert rund um den Nahverkehr

mehr Informationen über traffiQ
Persönliche Beratung

Verkehrsinsel
Mobilitätszentrale
An der Hauptwache/Zeil 129
60313 Frankfurt am Main

Montag bis Freitag:
9 bis 20 Uhr
Samstag: 9.30 bis 16 Uhr

Verkehrsinsel - Ihre Mobilitätszentrale an der Hauptwache
RMV-Servicetelefon

069 / 24 24 80 24
täglich rund um die Uhr

Sie sind hier: > Startseite > traffiQ > Nahverkehrsplan

Nahverkehrsplan

Der Nahverkehrsplan (NVP) ist der Leitfaden für die Entwicklung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in Frankfurt am Main. In ihm sind die Kriterien festgelegt, die der städtische ÖPNV (U-Bahn, Straßenbahn, Bus) mindestens zu erfüllen hat.

traffiQ als zuständiger Aufgabenträger der Stadt Frankfurt am Main erarbeitet derzeit einen neuen Nahverkehrsplan. Der letzte Nahverkehrsplan (2005) ist inzwischen „in die Jahre gekommen“ und die Stadt-, Bevölkerungs- und Verkehrsentwicklung sind seitdem weiter vorangeschritten.
In dem neuen Nahverkehrsplan werden nicht nur Aktualisierungen vorgenommen, auch neue und aktuelle Themen wie z.B.

  • Mobilitätsmanagement / Intermodalität,
  • Luftreinhaltung und Klimaschutz,
  • Finanzierung des ÖPNV,
  • Qualität im ÖPNV
werden aufgenommen.

Außerdem soll beim neuen Nahverkehrsplan das „Alltagswissen“ von den Fahrgästen, den Bürgerinnen und Bürgern, den Interessenvertretungen, der „Politik“ usw. genutzt werden.

Symbol für SeitenanfangSeitenanfang

Nahverkehrsplan 2005

Der alte, aber nach wie vor gültige Nahverkehrsplan ist im Mai 2005 von der Stadtverordnetenversammlung beschlossen worden. Nahverkehrsplan Frankfurt a. M. 2005 - Textteil (PDF, 2.5 MB) Überarbeitete Fassung November 2006 Nahverkehrsplan Frankfurt a. M. 2005 - Anlagen 1 - 8 (PDF, 6.7 MB) Überarbeitete Fassung November 2006 Nahverkehrsplan Frankfurt a. M. 2005 - Anlagen 9 - 27 (PDF, 10.6 MB) Überarbeitete Fassung November 2006