Wir machen die Fahrplanauskunft komfortabler: für Haltestellen in Frankfurt erhalten Sie automatisch Vorschläge. Haltestellen außerhalb Frankfurts oder Adressen können Sie wie gewohnt eingeben.

» FahrplanauskunftBuchstabe i im Kreis

von:
nach:   
Zeit:
 » mehr Optionen

 

» Verkehrsmeldungen

Linie: 12, 19
25.09.17 - 29.10.17

Trams 12, 19 - Linienwegkürzungen vom 25.09. 02:00 Uhr bis 29.10. 03:00 Uhr

Es kommt zu Linienwegkürzungen und es verkehren Busse statt Bahnen. Grund dafür sind Gleisbauarbeiten zwischen "Waldfriedhof Goldstein" und "Rheinlandstraße".

Linie:

Störungen bei U- und Straßenbahn - Information der VGF

Als aktuelle Störungen werden solche Ereignisse eingestuft, die unvorhersehbar auftreten und voraussichtlich länger als 30 Minuten dauern, wie beispielsweise ein Unfall oder ein Polizei-Einsatz.

Linie: 36, 45, 46
24.09.17 - 24.09.17

Frankfurt / Offenbach: Busse 36, 45, 46 - Betrieb nur auf Teilstrecke und Haltestellenänderugen am 24. September bis 14 Uhr

Wegen der Veranstaltung Race for Survival verkehrt die Linie 46 nur auf einer Teilstrecke. Der Linienweg der Linie 45 wird hingegen verlängert. Auf der Buslinie 36 kommt es zu Haltestellenänderungen.

» weitere Meldungen

Busse und Bahnen für Frankfurt

traffiQ plant, organisiert und informiert rund um den Nahverkehr

mehr Informationen über traffiQ
Sie sind hier: > Startseite > traffiQ > Fahrgastbeirat > Eine Zwischenbilanz

10 Jahre Fahrgastbeirat - Eine Zwischenbilanz


1. Fahrzeugausstattung

Den größten Erfolg hat der Fahrgastbeirat bei der Ausstattung und Gestaltung von Bussen und Bahnen erreicht. Er hat wichtige Impulse geliefert, die heute bei der Neubeschaffung von Bussen und Bahnen Standard sind und von den Verkehrsunternehmen anerkannt werden.

Im Einzelnen gehen folgende Punkte auf Anregungen aus dem Fahrgastbeirat zurück:

  • Einheitliche Ausstattung in Fahrzeugen

    • Farbliche Markierung der Türen und Kanten im Fahrzeug
    • Größere Anzahl von Halteschlaufen
    • Kennzeichnung des Einstiegs für mobilitätseingeschränkte Personen
    • Klapprampe statt Hublift an Tür 2
    • Harmonisierung der Innenraumgestaltung in Bussen und Schienenfahrzeugen im Sinne des Fahrgastes
  • Barrierefreie Ausstattung

    • Vergrößerte Sondernutzungsfläche
    • Geriffelte Haltestangen in den Türbereichen
    • Gelbe Haltestangen als Kontrast zur restlichen Flächen
  • Informationsanlagen in Fahrzeugen

    • Farbe und Größe der Schrift bei Anzeigen (Orange statt Rot)
    • Akustische Warnsignale
    • Informationsmenge in Fahrzeugen
    • Ausgestaltung und Anordnung von Informationen bei TFT-Bildschirmen

Der Fahrgastbeirat - Eine Zwischenbilanz

Symbol für SeitenanfangSeitenanfang

2. Qualifikation des Fahrpersonals

Die Qualifikation des Fahrpersonals liegt dem Fahrgastbeirat sehr am Herzen, denn es steht im direkten Kontakt mit dem Fahrgast und repräsentiert so den öffentlichen Nahverkehr in Frankfurt am Main.

Gleichzeitig sind die Fahrerinnen und Fahrer für die Fahrgä­ste verantwortlich und tragen so zu einem großen Teil dazu bei, dass die Fahrt für den Kunden nicht zu einer „Abenteuerfahrt“ wird. Der Fahrgastbeirat kümmert sich daher intensiv um die folgenden Punkte:

  • Qualifikation des Fahrpersonals

  • Kundenorientierung weiter in den Vordergrund rücken

    • Entwicklung von Eckpunkten für kundendienstlichen Verhalten von Fahrern
    • Fahrgäste sind Menschen und keine Beförderungsfälle
  • Sensibilisierung für mobilitätseingeschränkte Personen


Symbol für SeitenanfangSeitenanfang

3. Stationspläne

Fahrgastbeirat - 10 Jahre Bild 3 Damit die Fahrgäste auch wissen, wo sie sind, ist es wichtig, ihnen Orientierung zu bieten.

Die von traffiQ erstellten Haltestellen- und Stationsumgebungspläne hat der Fahrgastbeirat frühzeitig gefordert und deren Umsetzung sehr begrüßt.

Bei der Realisierung hat der Fahrgastbeirat wichtige
Impulse geliefert.

  • Gemeinsame Erarbeitung der Pläne

  • Festlegen der Produktions-Reihenfolge

Symbol für SeitenanfangSeitenanfang

4. Haltestellen

Neben dem Fahrzeug, dem Fahrpersonal und dem Fahrplan nehmen die Haltestellen eine wichtige Funktion ein. Sie bilden für den Fahrgast den ersten Eindruck des Nahverkehrs. Fühlen sich die Fahrgäste an der Haltestelle unwohl, entwickeln sie auch schnell ein schlechtes Bild vom Nahverkehr.

Durch unsere Vorschläge versuchen wir auf die Gestaltung der Haltestellen Einfluss zu nehmen, so dass die Fahrgäste sich wohl fühlen und die Informationen erhalten, die sie benötigen.

  • Verbesserung der Zielschilder an Haltestellen

    • Liniennummer und Linienziel werden zukünftig in eben­so großer Schrift angebracht wie der Haltestellenname selbst.
  • Abschaffung von Pollern, die das Ein- und Aussteigen insbesondere für mobilitätseingeschränkte Menschen erschweren.

Fahrgastbeirat - 10 Jahre Bild 4

Symbol für SeitenanfangSeitenanfang

5. Verkehrsplanung und Fahrplan

Da wir viele unserer Wege mit Bussen und Bahnen zurücklegen, erleben wir das Fahrplanangebot hautnah und können so durch unsere täglichen Erlebnisse wichtige Impulse für die Verkehrs­planung geben. Unsere Ideen bringen wir bei verschiedenen An­lässen ein:

  • bei der Erstellung des Nahverkehrsplans

  • bei der Entwicklung neuer Linienkonzepte

  • durch Anregungen für Linien- und Fahrplanänderungen

    • Verbesserung von Anschlüssen
    • Vorschläge zur Einrichtung neuer Haltestellen
    • Vorschläge zur Umbenennung von Haltestellen