Wir machen die Fahrplanauskunft komfortabler: für Haltestellen in Frankfurt erhalten Sie automatisch Vorschläge. Haltestellen außerhalb Frankfurts oder Adressen können Sie wie gewohnt eingeben.

» FahrplanauskunftBuchstabe i im Kreis

von:
nach:   
Zeit:
 » mehr Optionen

 

» Verkehrsmeldungen

Linie:

Störungen bei U- und Straßenbahn - Information der VGF

Als aktuelle Störungen werden solche Ereignisse eingestuft, die unvorhersehbar auftreten und voraussichtlich länger als 30 Minuten dauern, wie beispielsweise ein Unfall oder ein Polizei-Einsatz.

Linie: n1, n11
24.11.17 - 26.11.17

Bockenheim: Bus n1, n11 - Haltestelle "Juiliusstraße" verlegt

Die Haltestelle ist an die gleichnamige Straßenbahnhaltestelle der Linie 16 verlegt. Grund dafür sind Straßenbauarbeiten in der Sophienstraße.

Linie: 14
25.11.17 - 25.11.17

Tram 14 - Linienwegskürzung am 25.11. vom 07:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Die Straßenbahnen fahren am 25.11. von 07:00 Uhr bis 12:00 Uhr nur zwischen "Louisa Bahnhof" und "Zoo". Es verkehren keine Straßenbahnen zwischen "Zoo" und "Ernst-May-Platz". Grund für die Änderungen sind Grünschnittarbeiten im Bereich der Wittelsbacherallee.

» weitere Meldungen

Sie sind hier: > Startseite > Service > Presse-Informationen

Presse-Information der Stadt Bad Vilbel

05.07.13

Jörg Frank: „30er Bus fährt wieder durch untere Frankfurter Straße“

Ab 15. Juli 2013 auf alter Route

„Ab Montag, den 15. Juli 2013, fährt die Buslinie 30 vom Bad Vilbeler „Biwer-Kreisel“ mit Zielort Bad Vilbel (Nord-) Bahnhof wieder durch die untere Frankfurter Straße“, dies gibt Bad Vilbels Erster Stadtrat, Jörg Frank, in seiner Funktion als Verkehrsdezernent bekannt. Damit werden die Haltestellen „Niddaplatz (ehemaliger Zentralparkplatz)“, „Altes Rathaus“ und „Kasseler Straße“ in Richtung Bahnhof (Nord) wieder bedient. Die Haltestellen „Niddastraße“ und „Dieselstraße“ auf der bisherigen Umleitungsstrecke werden damit nicht mehr angefahren.

„Die Führung der Buslinie über die Frankfurter Straße wurde wegen des Baus der Stadtbibliotheksbrücke und des Niddaplatzes ausgesetzt. Die Bauarbeiten sind im gesamten Bereich weit voran geschritten, sodass aktuell mit deutlich weniger Baustellenverkehr zu rechnen ist. Auch die Geschäfte am Niddaplatz haben ihre ersten Wochen erfolgreich hinter sich gebracht und die Kunden konnten die neuen Verkaufsmöglichkeiten bereits rege nutzen. Vieles hat sich eingespielt. Wir sind daher gemeinsam mit dem Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV), der Frankfurter Nahverkehrsgesellschaft traffiQ, dem Gewerbering und dem Stadtmarketing zu dem Entschluss gekommen, nach dieser erfolgreichen Probezeit die Strecken zum 15. Juli wieder auf die alten Pfade zu legen und die großen Gelenkbusse der Linie 30 durch die untere Frankfurter Straße fahren zu lassen. Damit besteht wieder eine direkte Anbindung aus Frankfurt in die Bad Vilbeler Innenstadt, die durch die neuen Attraktionen rund um den Niddaplatz sicher viele Gäste aus dem Umland anziehen wird, was zu einer weiteren Stärkung unserer Innenstadt und des Einzelhandels führen wird. Wir kommen damit aber auch dem Wunsch zahlreicher Pendler nach, die diese direkte Busverbindung aus der Messestadt in die Mitte Bad Vilbels sicher zu schätzen wissen“, so Erster Stadtrat Jörg Frank.

Die Buslinie 30 verbindet Bad Vilbel und Frankfurt. Montags bis freitags von 6.00 bis 9.00 Uhr und von 12.00 bis 20.00 Uhr sowie samstags von 9.50 bis 19.40 Uhr verkehrt sie über Friedberger Warte und Konstablerwache bis zum Hainer Weg in Sachsenhausen. In den übrigen Zeiten, wenn weniger Fahrgäste unterwegs sind, endet sie in Frankfurt am der Friedberger Warte. Dort besteht am gleichen Bahnsteig ein guter Anschluss zur Straßenbahnlinie 18 in die Frankfurter Innenstadt.

Diese Presse-Information zum Herunterladen (PDF, 0.2 MB) Foto: Buslinie 30 in Bad Vilbel (JPG, 0.9 MB)