Ansprechpartner für Medienvertreter


Klaus Linek
Pressesprecher

Tel: 069 / 212 - 2 68 93
Fax: 069 / 212 - 2 44 30
presse@traffiQ.de

Postanschrift:
traffiQ Frankfurt am Main
Unternehmenskommunikation
Stiftstraße 9-17
60313 Frankfurt am Main

Sie sind hier: > Startseite > Service > Presse-Informationen

Gemeinsame Presse-Information von traffiQ und VGF

24.05.13

Erneut Bombenentschärfung in Bockenheim: Bus und Bahn unterbrochen

Die für Montag, 27. Mai, geplante Entschärfung einer dritten Fliegerbombe auf der Baustelle an der Franklinstraße in Bockenheim betrifft auch wieder die Fahrgäste des Nahverkehrs. Die Straßenbahnlinie 17 und die Buslinien 34 und 50 werden ab 15.00 Uhr bis voraussichtlich 21.00 Uhr unterbrochen oder umgeleitet. Auch die S-Bahn-Linien S3, S4 und S5 werden voraussichtlich nicht planmäßig verkehren können.

Die betroffenen Anwohner werden gebeten, sich über die aktuelle Situation vor Ort über www.feuerwehr-frankfurt.de oder die Medien zu informieren. Die Feuerwehr Frankfurt am Main hat ein Bürgertelefon eingerichtet. Es ist unter der Telefonnummer 069/212 - 70 001 erreichbar.
Auskünfte über die Störungen bei Bus und Bahn gibt es am Service-Telefon von traffiQ, das rund um die Uhr unter 01801 069 960 (3,9 Cent pro Minute aus dem Festnetz, Mobilfunktarife anbieterabhängig, maximal 0,42 Cent pro Minute) zu erreichen ist.

Die Einschränkungen im Einzelnen

Nach den bisherigen Planungen wird der Nahverkehr am Montag wie folgt eingeschränkt:
Die Straßenbahnlinie 17 fährt nicht. Die Buslinie 34 ist nur zwischen Bornheim Mitte und Rödelheim Bahnhof unterwegs. Die Buslinie 50 verkehrt von Unterliederbach nach Sossenheim und wird dann durch die Wilhelm-Fay-Straße zur S-Bahn-Station Eschborn Süd umgeleitet.

Diese Presse-Information zum Herunterladen (PDF, 0.1 MB)

 

www.traffiQ.de | © traffiQ Lokale Nahverkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH