Wir machen die Fahrplanauskunft komfortabler: für Haltestellen in Frankfurt erhalten Sie automatisch Vorschläge. Haltestellen außerhalb Frankfurts oder Adressen können Sie wie gewohnt eingeben.

» FahrplanauskunftBuchstabe i im Kreis

von:
nach:   
Zeit:
 » mehr Optionen

 

» Verkehrsmeldungen

Linie: 78
22.01.18

Niederrad: Bus 78 - Haltestelle "Gerauer Straße" verlegt in eine Fahrtrichtung

Die Haltestelle ist in Fahrtrichtung "Südbahnhof" um etwa 50 Meter in die Adolf-Miersch-Straße in Höhe Haus Nummer 1 verlegt aufgrund des barrierefreien Ausbaus der Haltestelle.

Linie:

Störungen bei U- und Straßenbahn - Information der VGF

Als aktuelle Störungen werden solche Ereignisse eingestuft, die unvorhersehbar auftreten und voraussichtlich länger als 30 Minuten dauern, wie beispielsweise ein Unfall oder ein Polizei-Einsatz.

Linie: S1, S9
21.01.18 - 21.01.18

S1, S9: Verspätungen bei morgendlichen Fahrten am 21.01.

Es kommt zu Verspätungen von bis zu 15 Minuten aufgrund von dringenden Schienenarbeiten zwischen "Wiesbaden Ost" und "Wiesbaden Hauptbahnhof".
Die S1 ist nur in Fahrtrichtung Wiesbaden betroffen.

» weitere Meldungen

Ansprechpartner für Medienvertreter


Klaus Linek
Pressesprecher

Tel: 069 / 212 - 2 68 93
Fax: 069 / 212 - 2 44 30
presse@traffiQ.de

Postanschrift:
traffiQ Frankfurt am Main
Unternehmenskommunikation
Stiftstraße 9-17
60313 Frankfurt am Main

Sie sind hier: > Startseite > Service > Presse-Informationen

Gemeinsame Presse-Information von Stadt Frankfurt am Main, traffiQ und VGF

15.05.13

Verkehrsdezernent Majer: Hochflur-Bahnen auf der „18“ werden gerechter verteilt

„Ab kommenden Freitag, 17. Mai 2013, werden auf der Linie 12 ein und auf der Linie 18 zwei Hochflur-Straßenbahnzüge verkehren“, erklärt Verkehrsdezernent Stefan Majer. „Die zwei Züge auf der Linie 18 werden so eingesetzt, dass sie nicht direkt nacheinander fahren. In ihrer Mobilität eingeschränkte Fahrgäste müssen daher höchstens zehn Minuten auf die nächste, dann stufenfrei zugängliche Niederflurbahn warten.“ Das Verkehrsdezernat und die städtischen Verkehrsgesellschaften VGF und traffiQ reagieren damit kurzfristig auf Kritik von Fahrgästen und aus dem Preungesheimer Ortsbeirat 10.

Um den derzeit bestehenden Mangel an Niederflur-Straßenbahnen auszugleichen, hat die VGF drei der hochflurigen Bahnen, die bislang auf der U-Bahn-Linie U5 verkehrten (so genannte Ptb-Wagen), so umgebaut, dass sie wieder als Straßenbahnen fahren können. Seit gut einer Woche wurden sie auf der Straßenbahnlinie 18 eingesetzt. Um abends, wenn die Linie 18 alle 20 Minuten verkehrt, keine der alten Bahnen einsetzen zu müssen, fuhren im Tagesablauf zwei dieser Züge hintereinander. Dies ist durch das Verschieben eines Zuges auf die Linie 12 (Schwanheim Rheinlandstraße - Fechenheim Hugo-Junkers-Straße) nun Vergangenheit.

In der Fahrplan-Auskunft, bei den Linienfahrplänen im Internet und in den Haltestellen-Fahrplänen werden die Fahrten, die für mobilitätseingeschränkte Menschen nicht geeignet sind, schnellstmöglich besonders gekennzeichnet.
VGF und traffiQ bitten ihre Kunden um Verständnis für diese Einschränkungen.

Diese Presse-Information zum Herunterladen (PDF, 0.1 MB)