Ansprechpartner für Medienvertreter


Klaus Linek
Pressesprecher

Tel: 069 / 212 - 2 68 93
Fax: 069 / 212 - 2 44 30
presse@traffiQ.de

Postanschrift:
traffiQ Frankfurt am Main
Unternehmenskommunikation
Stiftstraße 9-17
60313 Frankfurt am Main

Sie sind hier: > Startseite > Service > Presse-Informationen

Gemeinsame Presse-Information von traffiQ und VGF

20.03.13

Gleisbau in der Mörfelder Landstraße: Straßenbahnen unterbrochen und Busse umgeleitet

– Ersatzbusse zwischen Südbahnhof und Louisa

Wegen Gleisbauarbeiten wird die Mörfelder Landstraße in Höhe der Oppenheimer Landstraße von Samstag, 23. März, bis Montag, 25. März 2013, gesperrt. Deswegen müssen die Straßenbahnlinien 14 und 15 unterbrochen und mehrere Buslinien umgeleitet werden.

Die Vollsperrung beginnt schon in der Nacht auf Samstag, nach Betriebsschluß der Straßenbahn gegen 1 Uhr. Die Linie 14 wird von Samstag bis Betriebsschluß am Montag, nur zwischen Neu-Isenburg und Louisa fahren, nicht bis Südbahnhof. Zwischen Louisa und Südbahnhof richtet die VGF einen Ersatzverkehr mit Bussen ein, die die in diesem unterbrochenen Abschnitt liegenden Haltestellen anfahren. Außerdem verkehrt eine gemeinsame Linie 14/15 vom Ernst-May-Platz in Bornheim über Zoo, Lokal- und Südbahnhof zum Haardtwaldplatz. Die Linie 18 wird am Montag, 25. März, in der Hauptverkehrszeit vor- und nachmittags über Lokalbahnhof hinaus bis Offenbach Stadtgrenze verlängert, um die hier entfallende Linie 15 zu ersetzen. Mit Betriebsbeginn am Dienstag, 26. März, fahren die Linien wieder ihre normale Strecke.

Buslinien umgeleitet

traffiQ muss aufgrund der Sperrung auch die Linien 61 und n7 umleiten. Sie fahren in Richtung Flughafen zwischen Südbahnhof und Breslauer Straße über die Textorstraße und in der Gegenrichtung ab der Haltestelle „Stresemannallee/Mörfelder Landstraße“ durch die Burnitzstraße.

Informieren und andere Routen nutzen

Neben den Ersatzbussen gibt es für Fahrgäste weitere günstige Verbindungen, um auch ohne Tram ans Ziel zu kommen. So bieten zum Beispiel die S-Bahnlinien S3 und S4 zwischen Südbahnhof und Neu-Isenburg über Stresemannallee und Louisa eine Alternative. VGF und traffiQ empfehlen Fahrgästen, sich rechtzeitig über diese und andere Verbindungen zu informieren und gegebenenfalls etwas längere Fahrtzeiten einzuplanen.

Die Mitarbeiter des traffiQ-Servicetelefons helfen gerne weiter – sie sind rund um die Uhr erreichbar unter 0 1801 069 960 (3,9 Cent/Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise anbieterabhängig, maximal 42 Cent/Minute). Auch die Fahrplanauskunft im Internet unter www.traffiQ.de berücksichtigt die geänderten Fahrpläne und findet schnell geeignete Verbindungen.

Diese Presse-Information zum Herunterladen (PDF, 0.1 MB)

 

www.traffiQ.de | © traffiQ Lokale Nahverkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH