Wir machen die Fahrplanauskunft komfortabler: für Haltestellen in Frankfurt erhalten Sie automatisch Vorschläge. Haltestellen außerhalb Frankfurts oder Adressen können Sie wie gewohnt eingeben.

» FahrplanauskunftBuchstabe i im Kreis

von:
nach:   
Zeit:
 » mehr Optionen

 

» Verkehrsmeldungen

Linie:

Störungen bei U- und Straßenbahn - Information der VGF

Als aktuelle Störungen werden solche Ereignisse eingestuft, die unvorhersehbar auftreten und voraussichtlich länger als 30 Minuten dauern, wie beispielsweise ein Unfall oder ein Polizei-Einsatz.

Linie: 39
20.11.17 - 02.12.17

Bus 39 - Linienwegskürzung vom 20.11. 08:00 Uhr bis 02.12. 04:00 Uhr

Die Busse entfallen von Montag, den 20.11. bis Samstag, den 02.12. zwischen "Ginnheim" und "Markus-Krankenhaus" und es kommt zu Änderungen bei Haltestellen aufgrund von Straßenbauarbeiten im Bereich der Haltebucht am Markus-Krankenhaus.

Linie: 34, n2
20.11.17 - 02.12.17

Bockenheim: Busse 34, n2 - Haltestelle "Markus-Krankenhaus" verlegt in eine Fahrtrichtung

Die Haltestelle ist von Montag, den 20.11. bis Samstag, den 02.12. in Fahrtrichtung "Mönchhofstraße", beziehungsweise "Eduard-Bernstein-Weg" um etwa 30 Meter in Höhe des Endes vom Friedhof-Parkplatz vorverlegt. Grund dafür sind Bauarbeiten an der Originalhaltestelle.

» weitere Meldungen

Ansprechpartner für Medienvertreter


Klaus Linek
Pressesprecher

Tel: 069 / 212 - 2 68 93
Fax: 069 / 212 - 2 44 30
presse@traffiQ.de

Postanschrift:
traffiQ Frankfurt am Main
Unternehmenskommunikation
Stiftstraße 9-17
60313 Frankfurt am Main

Sie sind hier: > Startseite > Service > Presse-Informationen

traffiQ Presse-Information

19.03.13

hr3@night: Bequem nach Hause mit Bus und Bahn

- Zusätzliche Nachtbusse
- Mehr Platz in der U-Bahn

hr3, das Pop- und Rockradio des Hessischen Rundfunks (hr), veranstaltet wieder die größte Radioparty Hessens in Frankfurt. Zwanzig Locations präsentieren 50 angesagte Acts und öffnen am Samstag, 23. März, von 20 Uhr an Tausenden von Besuchern zur hr3@night ihre Türen. Die Fahrt von einer Location zur nächsten ist problemlos mit den vom Veranstalter eingesetzten Shuttlebussen möglich – die kostenlose Nutzung ist im Festival-Ticket inbegriffen.

Und wenn die Party um ist, empfiehlt traffiQ für die Fahrt nach Hause ganz besonders die Frankfurter Nachtbusse. Diese chauffieren die Partygänger zwischen 1.30 und 3.30 Uhr, häufig im 30-Minuten-Takt, von der Konstablerwache in fast alle Stadtteile und zu vielen Zielen in der Region. Zusätzlich wird auf vielen Nachtbuslinien eine weitere Fahrt angeboten: auf den Linien n1 bis n8 und n63 um 3.15 Uhr sowie auf den Linien n11, n41 und n62 um 3.35 Uhr ab Konstablerwache.
In den Nachtbussen gilt der reguläre RMV-Tarif.

Im Anschluss können die „normalen“ Linien genutzt werden – vor allem S-Bahnen, U-Bahnen und Straßenbahnen. Diese nehmen auch am Sonntag zumeist bereits vor fünf Uhr ihren Dienst wieder auf. Um den Heimkehrern ausreichend Platz zu bieten, fahren die U-Bahn-Linien U1, U2, U3, U4, U5 und U8 mit zusätzlichen Wagen in den neuen Tag.

Wer genauere Informationen wünscht: Die Mitarbeiter des traffiQ-Servicetelefons helfen gerne weiter. Sie sind rund um die Uhr erreichbar unter 0 1801 069 960 (3,9 Cent/Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise anbieterabhängig, maximal 42 Cent/Minute). Auch die Fahrplanauskunft im Internet unter www.traffiQ.de berücksichtigt die zusätzlichen Fahrten und findet schnell geeignete Verbindungen.

Diese Presse-Information zum Herunterladen (PDF, 0.1 MB)