Wir machen die Fahrplanauskunft komfortabler: für Haltestellen in Frankfurt erhalten Sie automatisch Vorschläge. Haltestellen außerhalb Frankfurts oder Adressen können Sie wie gewohnt eingeben.

» FahrplanauskunftBuchstabe i im Kreis

von:
nach:   
Zeit:
 » mehr Optionen

 

» Verkehrsmeldungen

Linie:

Störungen bei U- und Straßenbahn - Information der VGF

Als aktuelle Störungen werden solche Ereignisse eingestuft, die unvorhersehbar auftreten und voraussichtlich länger als 30 Minuten dauern, wie beispielsweise ein Unfall oder ein Polizei-Einsatz.

Linie: 46
21.08.18 - 28.08.18

Sachsenhausen: Bus 46 - Umleitung und Änderungen bei Haltestellen vom 21.08. bis 28.08.

Die Busse fahren ab dem 21.08.2018, etwa 04:00 Uhr, bis zum 28.08.2018, etwa 01:00 Uhr, eine Umleitung und die Haltestellen "Städel", "Untermainbrücke" sowie "Eiserner Steg" entfallen. Die Haltestelle "Stresemannallee/Gartenstraße" ist in Fahrtrichtung "Römerhof" um etwa 150 Meter verlegt. Grund dafür ist das Museumsuferfest.

Linie: RB67, RB68
19.08.18 - 26.08.18

RB67, RB68: Busse statt Bahnen auf Teilabschnitt am 19.08. und 26.08.

Bei den Zügen der Linien RB67 und RB68 verkehren am 19.08.2018 und 26.08.2018 auf einzelnen nächtlichen Fahrten Busse statt Bahnen im Streckenabschnitt zwischen "Zwingenberg (Bergstraße) Bahnhof" und "Bensheim Bahnhof". Grund für die Änderungen sind Oberleitungsarbeiten.

» weitere Meldungen

traffiQ

Pressestelle
Klaus Linek
Stiftstraße 9-17
60313 Frankfurt am Main

Sie sind hier: > Startseite > Service > Presse-Informationen

Gemeinsame Presse-Information von traffiQ und Veolia Verkehr Rhein-Main

04.12.12

Neue Busse für Frankfurts Norden

Elf neue Busse werden ab Fahrplanwechsel am 9. Dezember auf den Buslinien im Frankfurter Norden und Nordwesten zum Einsatz kommen. Es handelt sich um drei Standard-Linienbusse, fünf Midibusse und drei Kleinbusse, die allesamt den strengem Umweltstandard EEV (Enhanced Environmentally Friendly Vehicle, das heißt: besonders umweltfreundliches Fahrzeug) erfüllen. Eingesetzt werden sie von dem Verkehrsunternehmen Veolia Verkehr Rhein-Main (Alpina), das die Linien im Auftrag von traffiQ betreibt.
Der Geschäftsführer der städtischen Nahverkehrsgesellschaft
traffiQ, Dr. Hans-Jörg v. Berlepsch, freut sich über die neuen Fahrzeuge. „Nachdem Veolia Verkehr in den vergangenen Wochen sehr rasch und mit großem Engagement den Fahrermangel behoben hat, sind die neuen Busse ein weiterer Akzent für unseren qualitativ hochwertigen Frankfurter Nahverkehr.“

„Insgesamt setzt Veolia Verkehr auf den zwölf Tages- und drei Nachtbuslinien im so genannten Linienbündel A 38 Standardbusse, 24 Midibusse und sieben Kleinbusse ein“, erklärt Frank Silzer, Geschäftsführer von Veolia Verkehr Rhein-Main. Sie werden rund 3,6 Millionen Kilometer im Jahr zu erbringen haben. Das durchschnittliche Alter der modernen Busflotte beträgt nur fünf Jahre.
Veolia Verkehr betreibt die Linien bereits seit 2006 und hatte im vergangenen Jahr die erneute Ausschreibung, die bis zum Jahr 2018 läuft, für sich entschieden.

„Besonders die neuen Kleinbusse werden positiv im Stadtbild auffallen“, ist sich Dr. Hans-Jörg v. Berlepsch, Geschäftsführer von traffiQ, sicher. „Sie werden die Bedienungsqualität auf der Linie 25 zwischen Nieder-Erlenbach und Harheim sowie der Quartierbuslinie 69 in Eschersheim erhöhen. Und sie werden vermehrt auf der Linie 60 zwischen Heddernheim und Alt-Eschersheim eingesetzt, womit wir Wünschen vieler Einwohner in den dortigen engen Straßen entsprechen können.“

Elf neue Busse und 30 neu eingestellte Fahrer seit Oktober: Damit ist Veolia Verkehr gut gewappnet, auch in den kommenden Jahren zuverlässig ihren Beitrag zum Frankfurter Nahverkehr zu leisten.

Neue Busse für Frankfurts Norden (JPG, 1.0 MB) Insgesamt elf neue Busse unterschiedlicher Typen verkehren ab Fahrplanwechsel auf den Linien des Bündels A im Frankfurter Norden und Nordwesten. Foto: traffiQ.