Ansprechpartner für Medienvertreter


Klaus Linek
Pressesprecher

Tel: 069 / 212 - 2 68 93
Fax: 069 / 212 - 2 44 30
presse@traffiQ.de

Postanschrift:
traffiQ Frankfurt am Main
Unternehmenskommunikation
Stiftstraße 9-17
60313 Frankfurt am Main

Sie sind hier: > Startseite > Service > Presse-Informationen

traffiQ Presse-Information

26.10.12

Winterzeit kommt – Nachtbusse fahren öfter

reguläre Bahnen und Busse nicht betroffen

In der Nacht zum Sonntag (28. Oktober 2012) beginnt wieder die Winterzeit – das heißt: Um 3.00 Uhr werden die Uhren um eine Stunde, auf 2.00 Uhr, zurückgestellt. Das hat für viele Mitmenschen das angenehme Ergebnis, dass sie am Sonntag eine Stunde länger schlafen dürfen. Die Fahrerinnen und Fahrer der Frankfurter Nachtbusse hingegen werden eine Stunde länger arbeiten müssen. Denn die Nachtbusse starten unbeeindruckt vom „Zeitenwechsel“ von 1.30 Uhr (Sommerzeit) bis 3.30 Uhr (Winterzeit) jede halbe Stunde vom Nachtbusknoten Konstablerwache.
Die Nachtbus-Fahrgäste haben also die Wahl, ob sie um 2.00 Uhr und 2.30 Uhr nach Sommer- oder Winterzeit die Heimreise antreten: Ihr Bus steht jedenfalls bereit.

Alle anderen Linien des Frankfurter Nahverkehrs haben zwischen 2.00 und 3.00 Uhr Betriebsruhe, sie sind daher von der Zeitumstellung nicht betroffen. Mit zwei Ausnahmen: Die letzte Fahrt der U-Bahn-Linie U1 von Ginnheim endet um 2.03 in Heddernheim, der letzte Zug der Straßenbahnlinie 11 von Höchst kommt um 2.04 Uhr am Hauptbahnhof an – nach Sommerzeit. Diese drei- und vierminütigen Fahrten werden um 2.00 Uhr Winterzeit nicht wiederholt…
traffiQ wünscht eine Gute Nacht!

Foto: Nachtbusse an der Konstablerwache (JPG, 1 MB) Fahren in der Nacht zur Winterzeit eine Stunde mehr: Die Frankfurter Nachtbuss. Foto: Vogler/traffiQ

 

www.traffiQ.de | © traffiQ Lokale Nahverkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH