Wir machen die Fahrplanauskunft komfortabler: für Haltestellen in Frankfurt erhalten Sie automatisch Vorschläge. Haltestellen außerhalb Frankfurts oder Adressen können Sie wie gewohnt eingeben.

» FahrplanauskunftBuchstabe i im Kreis

von:
nach:   
Zeit:
 » mehr Optionen

 

» Verkehrsmeldungen

Linie: RB58, RE54, RE55, RE59
23.05.18

RE54, RE55, RB58, RE59, RB75: aktuelle Störung (Stand 23.05., 17:39 Uhr)

Es kann zu Verspätungen kommen. Grund dafür ist eine Weichenstörung in Aschaffenburg.

Linie:

Störungen bei U- und Straßenbahn - Information der VGF

Als aktuelle Störungen werden solche Ereignisse eingestuft, die unvorhersehbar auftreten und voraussichtlich länger als 30 Minuten dauern, wie beispielsweise ein Unfall oder ein Polizei-Einsatz.

Linie: 253, 50, 53, 54, 55, 58, 59, n8
Ab 24.05.18

Höchst: Busse 50, 53, 54, 55, 58, 59, 253, n8 - Haltestelle "Höchst Bahnhof" verlegt

Die Haltestelle ist ab dem 24.05.2018, etwa 04:30 Uhr, bis voraussichtlich Mai 2019 verlegt. Grund für die Änderungen ist die Neugestaltung des Zentralen Omnibusbahnhofs Höchst.

» weitere Meldungen

Ansprechpartner für Medienvertreter


Klaus Linek
Pressesprecher

Tel: 069 / 212 - 2 68 93
Fax: 069 / 212 - 2 44 30
presse@traffiQ.de

Postanschrift:
traffiQ Frankfurt am Main
Unternehmenskommunikation
Stiftstraße 9-17
60313 Frankfurt am Main

Sie sind hier: > Startseite > Service > Presse-Informationen

traffiQ Presse-Information

05.09.12

Linie 18: Mehr Fahrgäste als erwartet

- täglich 14.000 nutzen die neue Tram-Linie

Schon wenige Monate nach dem Start am 11. Dezember 2011 wird die neue Straßenbahnlinie 18 von mehr Fahrgästen genutzt als vorausberechnet: „Über 14.000 Fahrgäste täglich hat traffiQ in den Monaten April und Mai gezählt“, stellt Verkehrsdezernent Stefan Majer zufrieden fest. Prognostiziert worden waren „nur“ 13.000 Fahrgäste täglich. „Das ist“, erklärt der Verkehrsdezernent, „umso erfreulicher, als die erwarteten Fahrgastzahlen auf neuen Linien zumeist erst nach einer Eingewöhnungsphase von zwei bis drei Jahren erreicht werden.“

Ungewöhnlich: Besonders starke „Mittagsspitze“

„Am stärksten genutzt wird die Tram 18 zwischen Konstablerwache und der Fachhochschule am Nibelungenplatz“, erläutert traffiQ-Geschäftsführer
Dr. Hans-Jörg v. Berlepsch: „Hier sind jeden Tag über 10.600 Fahrgäste in den Straßenbahn-Zügen unterwegs.“ Ab oder bis Endhaltestelle Gravensteiner-Platz fahren täglich noch über 1.700 Kunden mit der Tram und die neue Mainquerung über die Ignaz-Bubis-Brücke nutzen fast 1.900 Fahrgäste.

Betrachtet man die Fahrgastzahlen der Linie 18 über den Tag verteilt, so ist von 7.00 bis 20.00 Uhr eine recht gleichmäßig hohe Auslastung festzustellen. Die „Spitzen“ liegen dabei zwischen 11.00 und 14.00 Uhr sowie zwischen 16.00 und 18.00 Uhr. Es ist eher untypisch, dass die Nutzung in den Mittagsstunden höher liegt als im morgendlichen Berufsverkehr. Die Erklärung findet sich sowohl in den Zielen Fachhochschule für die dort Studierenden als auch in der Stadtmitte für den Einkaufsverkehr.

Seit Dezember 2011: „Frankfurter Bogen“ mit Tram-Anschluss

Seit dem Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2011 verbindet die Straßenbahnlinie 18 den neuen Stadtteil „Frankfurter Bogen“ und die neuen Wohngebiete rund um die Friedberger Warte mit der Innenstadt und dem Lokalbahnhof in Sachsenhausen. Samstags verkehrt sie darüber hinaus halbstündlich bis zur Stadtgrenze Offenbach. Die Linie 18 nutz eine 3,5 Kilometer langen Neubaustrecke, die im Frankfurter Nordend an das bestehende Straßenbahnnetz anschließt.