Ansprechpartner für Medienvertreter


Klaus Linek
Pressesprecher

Tel: 069 / 212 - 2 68 93
Fax: 069 / 212 - 2 44 30
presse@traffiQ.de

Postanschrift:
traffiQ Frankfurt am Main
Unternehmenskommunikation
Stiftstraße 9-17
60313 Frankfurt am Main

Sie sind hier: > Startseite > Service > Presse-Informationen

Gemeinsame Presse-Information von traffiQ und VGF

19.06.12

Parade der Kulturen: U-Bahn mit mehr Platz, Straßenbahnen unterbrochen

Am Samstag, 23. Juni 2012, findet in Frankfurt zum 8. Mal die „Parade der Kulturen“ statt. Der Umzug durch die Innenstadt wird von einem umfangreichen Rahmenprogramm begleitet, das hauptsächlich auf dem Römerberg und am Mainufer stattfindet.

traffiQ und VGF empfehlen, zur „Parade der Kulturen“ mit Bussen und Bahnen anzureisen. Ob Willy-Brandt-Platz, Römer, Hauptwache oder Konstablerwache – zahlreiche S-Bahn- und U-Bahn-Linien bieten gute Verbindungen. Die U-Bahn-Linie U4 (Enkheim – Dom/Römer – Bockenheimer Landstraße) wird den ganzen Tag mit drei Wagen fahren, um so mehr Platz zu bieten.

Die Straßenbahnlinien 11 und 12 können wegen der Parade allerdings von etwa 10.30 bis 17.30 Uhr nicht durch die Innenstadt fahren. Aus Richtung Fechenheim verkehren sie nur bis Börneplatz, von Höchst (Linie 11) und Schwanheim (Linie 12) enden sie am Willy-Brandt-Platz. Als Alternative bietet sich insbesondere die U-Bahn-Linien U4 und U5 an.

traffiQ und VGF raten den betroffenen Fahrgästen, sich rechtzeitig über die für sie günstigen Fahrmöglichkeiten zu informieren. Das traffiQ-Servicetelefon 0 1801 069 960 (3,9 Cent/Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise anbieterabhängig, maximal 42 Cent/Minute), das rund um die Uhr besetzt ist, und die Fahrplanauskunft im Internet (www.traffiQ.de) berücksichtigen die geänderten Fahrpläne und finden immer die schnellste Verbindung.

Auch der beliebte „Ebbelwei-Express“ der VGF muss der Parade ausweichen: Er fährt, vom Zoo kommend, ab Allerheiligentor über Sachsenhausen und Hauptbahnhof zur Festhalle und wieder zurück – seine Fahrgäste kommen also zweimal in den Genuss, durch das Alt-Sachsenhäuser Apfelweinviertel geschunkelt zu werden.

 

www.traffiQ.de | © traffiQ Lokale Nahverkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH