Ansprechpartner für Medienvertreter


Klaus Linek
Pressesprecher

Tel: 069 / 212 - 2 68 93
Fax: 069 / 212 - 2 44 30
presse@traffiQ.de

Postanschrift:
traffiQ Frankfurt am Main
Unternehmenskommunikation
Stiftstraße 9-17
60313 Frankfurt am Main

Sie sind hier: > Startseite > Service > Presse-Informationen

Gemeinsame Presse-Information von traffiQ und RMV

04.06.12

Mit Bussen und Bahnen zum Public-Viewing ins Stadion

Im Juni haben es die Fußballfans im Rhein-Main-Gebiet besonders gut. Denn zur Fußball-EM 2012 gibt es in Frankfurter Commerzbank-Arena ein attraktives Public Viewing-Angebot zu den Spielen der deutschen Mannschaft, das optimal mit Bahn und Bus zu erreichen ist. So steht dem ausgelassenen Feiern nichts im Wege.

RMV und traffiQ empfehlen den Besuchern die Anreise mit Bus und Bahn. Das Frankfurter Stadion ist problemlos mit Regionalzügen, S-Bahnen, Straßenbahnen und Bussen zu erreichen. Zunächst an den Public Viewing-Tagen der Gruppenphase (Samstag, 9. Juni: Deutschland – Portugal, Mittwoch, 13. Juni: Niederlande – Deutschland und Sonntag, 17. Juni: Dänemark – Deutschland) werden das Angebot eigens ausgeweitet und zusätzliche Verbindungen geschaffen.

Mehr Verbindungen bei S-Bahnen und Zügen

Vor und nach dem Public Viewing erweitert der RMV das Angebot durch zusätzliche S-Bahnen und Sonderhalte am Stadion. An allen Tagen stehen nach Abpfiff zusätzliche Sitz- und Stehplatzkapazitäten in den S-Bahnen zur Verfügung. Zur bequemen Anfahrt halten die RE-Züge der RMV-Linie 70 außerdem zusätzlich am Stadion. Vor der Übertragung des Spiels gegen die Niederlande am 13. Juni fahren zusätzliche S-Bahnen nicht nur nach dem Spiel sondern auch vor Beginn der Übertragung zum Stadion

Zusätzliche Straßenbahnen und Busse

Auch aus dem Frankfurter Stadtgebiet werden mehr Fahrten und mehr Platz angeboten: Die Straßenbahnlinie 21 der VGF wird zwischen Hauptbahnhof und Stadion durch die Linie 20 verstärkt, so dass deutlich mehr Platz vorhanden ist. Zwischen Südbahnhof und der Haltestelle „Stadion/Osttribüne“ wird die Buslinie 61 durch die Linie 80 ergänzt. Nach dem Festival stehen zahlreiche Busse und Straßenbahnen für die Rückfahrt bereit.

KombiTicket inklusive

Und wahre Fußballfans wissen es längst: Die Eintrittskarte gilt als RMV-KombiTicket gleichzeitig als Fahrkarte für die An- und Abreise im gesamten RMV-Gebiet.

 

www.traffiQ.de | © traffiQ Lokale Nahverkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH