Wir machen die Fahrplanauskunft komfortabler: für Haltestellen in Frankfurt erhalten Sie automatisch Vorschläge. Haltestellen außerhalb Frankfurts oder Adressen können Sie wie gewohnt eingeben.

» FahrplanauskunftBuchstabe i im Kreis

von:
nach:   
Zeit:
 » mehr Optionen

 

» Verkehrsmeldungen

Linie:

Störungen bei U- und Straßenbahn - Information der VGF

Als aktuelle Störungen werden solche Ereignisse eingestuft, die unvorhersehbar auftreten und voraussichtlich länger als 30 Minuten dauern, wie beispielsweise ein Unfall oder ein Polizei-Einsatz.

Linie: RB67, RB68
19.08.18 - 26.08.18

RB67, RB68: Busse statt Bahnen auf Teilabschnitt am 19.08. und 26.08.

Bei den Zügen der Linien RB67 und RB68 verkehren am 19.08.2018 und 26.08.2018 auf einzelnen nächtlichen Fahrten Busse statt Bahnen im Streckenabschnitt zwischen "Zwingenberg (Bergstraße) Bahnhof" und "Bensheim Bahnhof". Grund für die Änderungen sind Oberleitungsarbeiten.

Linie: 77, X17
Ab 14.08.18

Frankfurt-Flughafen: Busse 77, X17 - Haltestelle "Thea-Rasche-Straße" in eine Fahrtrichtung verlegt

Die Haltestelle ist ab 20.08. bis auf weiteres für die Linie 77 zum Flughafen und die Linie X17 nach Hofheim verlegt. Grund dafür sind Bauarbeiten.

» weitere Meldungen

Ansprechpartner für Medienvertreter


Klaus Linek
Pressesprecher

Tel: 069 / 212 - 2 68 93
Fax: 069 / 212 - 2 44 30
presse@traffiQ.de

Postanschrift:
traffiQ Frankfurt am Main
Unternehmenskommunikation
Stiftstraße 9-17
60313 Frankfurt am Main

Sie sind hier: > Startseite > Service > Presse-Informationen

Gemeinsame Presse-Information von traffiQ und RMV

27.03.12

Eintracht-Heimspiel: Mit Bus und Bahn in die Arena

Am Freitag, 30. März 2012, empfängt die Eintracht den VfL Bochum in der Commerzbank-Arena. Ganz entspannt für die Fußballfans ist dabei die An- und Abreise mit Bussen und Bahnen. Die Commerzbank-Arena ist hervorragend mit S-Bahn, Straßenbahn und Bus erreichbar. Durch zusätzliche Züge und Busse ist bei An- und Abfahrt für ausreichend Platz und geringe Wartezeiten gesorgt.
Und echte Fans wissen es längst: Die Eintrittskarte ist gleichzeitig ein RMV-KombiTicket und gilt somit als Fahrkarte für die An- und Abreise im gesamten RMV-Gebiet.

Mehr Bahnen, mehr Busse, mehr Platz, mehr Halte

Der RMV bietet vor und nach dem Spiel Verstärkungen auf den S-Bahn-Linien S8 und S9 sowie zusätzliche S-Bahnen und Regionalzüge von Frankfurt Hauptbahnhof zum Stadion und zurück. Zudem halten Regionalzüge der RMV-Linie 70 (Frankfurt – Mannheim) zusätzlich am Stadion. Als „Geheimtipp“ kann die S-Bahn-Linie S7 gelten, die auf den Gleisen 2 oder 3 in der Bahnhofshalle des Frankfurter Hauptbahnhofs Richtung Stadion abfährt und deutlich mehr freie Plätze bietet als die S-Bahnen der Linien S8 und S9 im Tiefbahnhof (Gleis 103).
Bei Straßenbahn und Bus sorgt traffiQ für ein dichtes Fahrtenangebot zum Spiel und zurück. Die Straßenbahnlinien 20 und 21 verkehren im Abstand weniger Minuten vom Hauptbahnhof zur Arena.
Die Tramlinie 15 fährt ab etwa zwei Stunden vor Spielbeginn im Zehn-Minuten-Takt vom Südbahnhof ebenfalls zum Stadion statt nach Niederrad. Fahrgäste in Richtung Haardtwaldplatz werden gebeten, auf die Buslinie 51 auszuweichen.
Ebenfalls vom Südbahnhof fährt die Buslinie 61 zum Stadion, die durch Sonderbusse der Linie 80 ergänzt wird. So besteht vor dem Spiel etwa alle fünf bis zehn Minuten eine Verbindung.

Nach dem Spiel stehen zusätzliche Straßenbahnen und Busse bereit, die den Fans eine schnelle Rückfahrt zum Hauptbahnhof und zum Südbahnhof ermöglichen.