Ansprechpartner für Medienvertreter


Klaus Linek
Pressesprecher

Tel: 069 / 212 - 2 68 93
Fax: 069 / 212 - 2 44 30
presse@traffiQ.de

Postanschrift:
traffiQ Frankfurt am Main
Unternehmenskommunikation
Stiftstraße 9-17
60313 Frankfurt am Main

Sie sind hier: > Startseite > Service > Presse-Informationen

Gemeinsame Presse-Information von RMV, traffiQ und VGF

09.09.11

Mit Bus und Bahn zur IAA

- Zusätzliche S-Bahnen, Sonderhalte und mehr Platz in U-Bahnen
- Ohne Halt vom Stadion zur Messe

Von Donnerstag, 15. September, bis Sonntag, 25. September 2011, findet in Frankfurt die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) statt. Für die bequeme und einfache Fahrt zum Messegelände empfehlen sich – wieder einmal – nicht das Auto, sondern Busse und Bahnen.

Das Messegelände mit dem Eingang City am Messeturm (Station „Festhalle/Messe“) erreicht man am schnellsten mit der U-Bahn-Linie U4. Auch die Straßenbahnlinien 16 und 17 sowie die Busse 32 und 50 bedienen die Haltestelle „Festhalle/Messe“. Zum Eingang Torhaus fahren die S-Bahn-Linien S3, S4, S5 und S6 (Station „Messe“).

Zusätzliche S-Bahnen, RE-Sonderhalte und mehr Platz in U-Bahnen

Neben den Zugverstärkungen auf den S-Bahn-Linien S3 bis S6 an allen Veranstaltungstagen werden Samstag und Sonntag zusätzlich Fahrmöglichkeiten angeboten: An den beiden Samstagen (17. und 24. September) halten RegionalExpress-Züge der RMV-Linie 70 am Bahnhof „Frankfurt Stadion“. IAA-Besucher, die auf dem Parkplatz "Gleisdreieck" parken, können diese Züge zusätzlich zu den S-Bahn-Linien S7, S8 und S9 für die Fahrt zum/vom Hauptbahnhof nutzen. An den Sonntagen (18. und 25. September) werden vormittags weitere S-Bahnen zwischen Frankfurt Süd, Hauptbahnhof, Messe, Rödelheim und Eschborn eingesetzt.
Während der Messe bietet die U4 mehr Platz durch zusätzliche Wagen.

Direktverbindung Waldparkplatz (am Stadion) – Messe

Ebenfalls für Messebesucher, die ihr Auto auf dem Parkplatz „Waldparkplatz“ abstellen, verkehrt am Samstag, 24. September, eine Straßenbahn-Sonderlinie vom Stadion zum Messegelände und zurück. Das Besondere: Als umsteigefreie Direktverbindung zum Messeeingang City hält sie unterwegs nicht.

Bewährter Parkplatz-Pendelverkehr

Zwischen den Parkplätzen sowie dem Parkhaus am Rebstock und dem Messegelände sind täglich kostenlose Shuttle-Busse unterwegs.

Buslinien am Rebstock umgeleitet

Bereits jetzt fahren die Buslinien 34 und 50 bis zum Ende der Messe am Rebstock einen geänderten Linienweg. Die Haltestellen „Leonardo-da-Vinci-Allee“ (in Richtung Mönchhofstraße), „Rebstockbad“ und „Zum Rebstockbad“ werden verlegt.
Aufgrund der geänderten Verkehrsführung fährt die Linie 50 von Dienstag, 13. September, bis zum Ende der Messe in Richtung Bockenheimer Warte eine Umleitung über die A648 und den Katharinenkreisel. Die Haltestellen am Römerhof („Sportanlage Rebstock“, „Feldbahnmuseum“, „Römerhof“, „Messeparkhaus“) und „Zum Rebstockbad“ entfallen.

RMV-Fahrplanauskunft

 

www.traffiQ.de | © traffiQ Lokale Nahverkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH