Wir machen die Fahrplanauskunft komfortabler: für Haltestellen in Frankfurt erhalten Sie automatisch Vorschläge. Haltestellen außerhalb Frankfurts oder Adressen können Sie wie gewohnt eingeben.

» FahrplanauskunftBuchstabe i im Kreis

von:
nach:   
Zeit:
 » mehr Optionen

 

» Verkehrsmeldungen

Linie:

Störungen bei U- und Straßenbahn - Information der VGF

Als aktuelle Störungen werden solche Ereignisse eingestuft, die unvorhersehbar auftreten und voraussichtlich länger als 30 Minuten dauern, wie beispielsweise ein Unfall oder ein Polizei-Einsatz.

Linie: n1, n11
24.11.17 - 26.11.17

Bockenheim: Bus n1, n11 - Haltestelle "Juiliusstraße" verlegt

Die Haltestelle ist an die gleichnamige Straßenbahnhaltestelle der Linie 16 verlegt. Grund dafür sind Straßenbauarbeiten in der Sophienstraße.

Linie: 20, 21, 61, 80, RB41, RE70, S8, S9
25.11.17 - 25.11.17

Zusatzangebot zum Heimspiel der Eintracht am 25.11.

Zum Heimspiel der Eintracht gegen Bayer Leverkusen am 25.11. in der Commerzbank-Arena verkehren zusätzliche Züge, Straßenbahnen und Busse.

» weitere Meldungen

Ansprechpartner für Medienvertreter


Klaus Linek
Pressesprecher

Tel: 069 / 212 - 2 68 93
Fax: 069 / 212 - 2 44 30
presse@traffiQ.de

Postanschrift:
traffiQ Frankfurt am Main
Unternehmenskommunikation
Stiftstraße 9-17
60313 Frankfurt am Main

Sie sind hier: > Startseite > Service > Presse-Informationen

Gemeinsame Presse-Information von RMV, traffiQ und VGF

23.05.11

Frauenfußball-WM: In Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet mit Bahn und Bus gut unterwegs

Deutschland feiert vom 26. Juni bis 17. Juli 2011 die Frauenfußball-Weltmeisterschaft – und Frankfurt feiert mit. Vier der Spiele finden im Stadion der Mainmetropole statt. Auf der Fanmeile am Fluss, die bereits am 25. Juni eröffnet wird, bietet die Sportstadt ein buntes Rahmenprogramm und eine öffentliche Übertragung aller Spiele auf Großbildschirmen. Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV), die lokale Nahverkehrsgesellschaft traffiQ Frankfurt am Main und die VGF empfehlen den Fußballfans, auf Busse und Bahnen umzusteigen. Das ohnehin schon hervorragende Nahverkehrsangebot wird während der WM-Zeit weiter verbessert: S- und U-Bahnen werden verstärkt, mehr und längere Züge eingesetzt.

Live dabei: Zu den Spielen ins Stadion

Das Frankfurter Stadion ist problemlos mit S-Bahn, Straßenbahn und Bus erreichbar. Zusätzliche S-Bahnen, Straßenbahnen und Busse bringen die Fans zum Stadion und zurück, RE-Züge halten außerplanmäßig dort. Die Eintrittskarte zum Spiel gilt am Spieltag gleichzeitig als Fahrkarte für die An- und Abreise im gesamten RMV-Gebiet.

Während der WM mehr Platz und dichterer Takt

Während der gesamten Frauenfußball-WM bieten Busse und Bahnen insbesondere in den Abendstunden mehr Platz. Die S-Bahnen werden zur Eröffnungsfeier am 25. Juni mit höherem Platzangebot unterwegs sein. Bis auf die S7 fahren auch alle S-Bahn-Linien etwas länger in die Region als sonst. Und nach dem Public Viewing in den Frankfurt Fußballgärten, der Fanmeile am Main, gibt es in den späten Abendstunden ebenfalls längere und mehr Züge.

Während der gesamten WM-Zeit fahren fast alle U-Bahn-Linien bis nach ein Uhr nachts öfter als üblich und bieten durch mehr Wagen zusätzlichen Platz. Auch mehrere Straßenbahnlinien sind in den Abendstunden häufiger unterwegs. Freitags und samstags abends verkehren diese Linien zudem bis etwa 2 Uhr nachts, also eine Stunde länger. Natürlich sind auch in allen Nächten die Frankfurter Nachtbusse auf Achse, sie werden am Wochenende durch regionale Linien ergänzt.

Sonderangebot: Tageskarte gilt für zwei Personen

Zum Eröffnungsspiel und wenn die deutschen Frauen um den Titel kämpfen, gibt es ein besonderes Ticket-Bonbon: Am 25. Juni und an den Spieltagen der Deutschen Frauen-Nationalmannschaft gelten alle gelösten Tageskarten im RMV jeweils für zwei Personen – so kommen die Fans kostengünstig zu den Fußballgärten am Main und auch wieder nach Hause.