Wir machen die Fahrplanauskunft komfortabler: für Haltestellen in Frankfurt erhalten Sie automatisch Vorschläge. Haltestellen außerhalb Frankfurts oder Adressen können Sie wie gewohnt eingeben.

» FahrplanauskunftBuchstabe i im Kreis

von:
nach:   
Zeit:
 » mehr Optionen

 

» Verkehrsmeldungen

Linie: RB58, RE54, RE55, RE59
23.05.18

RE54, RE55, RB58, RE59, RB75: aktuelle Störung (Stand 23.05., 17:39 Uhr)

Es kann zu Verspätungen kommen. Grund dafür ist eine Weichenstörung in Aschaffenburg.

Linie:

Störungen bei U- und Straßenbahn - Information der VGF

Als aktuelle Störungen werden solche Ereignisse eingestuft, die unvorhersehbar auftreten und voraussichtlich länger als 30 Minuten dauern, wie beispielsweise ein Unfall oder ein Polizei-Einsatz.

Linie: 253, 50, 53, 54, 55, 58, 59, n8
Ab 24.05.18

Höchst: Busse 50, 53, 54, 55, 58, 59, 253, n8 - Haltestelle "Höchst Bahnhof" verlegt

Die Haltestelle ist ab dem 24.05.2018, etwa 04:30 Uhr, bis voraussichtlich Mai 2019 verlegt. Grund für die Änderungen ist die Neugestaltung des Zentralen Omnibusbahnhofs Höchst.

» weitere Meldungen

Ansprechpartner für Medienvertreter


Klaus Linek
Pressesprecher

Tel: 069 / 212 - 2 68 93
Fax: 069 / 212 - 2 44 30
presse@traffiQ.de

Postanschrift:
traffiQ Frankfurt am Main
Unternehmenskommunikation
Stiftstraße 9-17
60313 Frankfurt am Main

Sie sind hier: > Startseite > Service > Presse-Informationen

Presse-Information der LAG ÖPNV Hessen

14.04.11

Neuer Vorstand für Nahverkehrs-Landesverband

Auf ihrer Mitgliederversammlung in Frankfurt am Main wählte die Landesarbeitsgemeinschaft der lokalen Nahverkehrs-Aufgabenträgerorganisationen in Hessen (kurz LAG ÖPNV Hessen) nach zweijährigem Bestehen jetzt einen neuen Vorstand. Vorgeschlagen und gewählt wurden Dr. Hans-Jörg v. Berlepsch (traffiQ Frankfurt am Main), Uwe Koch (Nahverkehr Landkreis Kassel), Christoph Rau (Stadtwerke Marbung Consult), Matthias Altenhein (DADINA Darmstadt) und Peter Krämer (OREG Odenwald Regionalgesellschaft).
In der ersten Sitzung des neu gewählten Vorstandes wurden Dr. v. Berlepsch als Vorsitzender und Koch als stellvertretender Vorsitzender der LAG ÖPNV Hessen bestätigt.

In der Mitgliederversammlung stellten sich die verkehrspolitischen Sprecher der Landtagsfraktionen von CDU (Ulrich Caspar), SPD (Gernot Grumbach), Grünen (Karin Müller) und FDP (Stefan Müller) den Fragen der LNO-Vertreter zu ihren Positionen zum künftigen hessischen ÖPNV-Gesetz, zur ÖPNV-Finanzierung, Planungssicherheit der Verkehre, Zukunft der hessischen Verbünde, künftige Rolle der Aufgabenträgerorganisationen und Rolle der Sonderstatusstädte im ÖPNV. In einer lebhaften Diskussion wurden die verschiedenen Standpunkte ausgetauscht und Übereinstimmung in dem Hauptziel, dem Erreichen einer nachhaltigen Mobilität, erzielt.