Wir machen die Fahrplanauskunft komfortabler: für Haltestellen in Frankfurt erhalten Sie automatisch Vorschläge. Haltestellen außerhalb Frankfurts oder Adressen können Sie wie gewohnt eingeben.

» FahrplanauskunftBuchstabe i im Kreis

von:
nach:   
Zeit:
 » mehr Optionen

 

» Verkehrsmeldungen

Linie:

Störungen bei U- und Straßenbahn - Information der VGF

Als aktuelle Störungen werden solche Ereignisse eingestuft, die unvorhersehbar auftreten und voraussichtlich länger als 30 Minuten dauern, wie beispielsweise ein Unfall oder ein Polizei-Einsatz.

Linie: n1, n11
24.11.17 - 26.11.17

Bockenheim: Bus n1, n11 - Haltestelle "Juiliusstraße" verlegt

Die Haltestelle ist an die gleichnamige Straßenbahnhaltestelle der Linie 16 verlegt. Grund dafür sind Straßenbauarbeiten in der Sophienstraße.

Linie: 14
25.11.17 - 25.11.17

Tram 14 - Linienwegskürzung am 25.11. vom 07:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Die Straßenbahnen fahren am 25.11. von 07:00 Uhr bis 12:00 Uhr nur zwischen "Louisa Bahnhof" und "Zoo". Es verkehren keine Straßenbahnen zwischen "Zoo" und "Ernst-May-Platz". Grund für die Änderungen sind Grünschnittarbeiten im Bereich der Wittelsbacherallee.

» weitere Meldungen

Ansprechpartner für Medienvertreter


Klaus Linek
Pressesprecher

Tel: 069 / 212 - 2 68 93
Fax: 069 / 212 - 2 44 30
presse@traffiQ.de

Postanschrift:
traffiQ Frankfurt am Main
Unternehmenskommunikation
Stiftstraße 9-17
60313 Frankfurt am Main

Sie sind hier: > Startseite > Service > Presse-Informationen

traffiQ Presse-Information

26.01.10

Aktiv werden für das Klima

BUND und traffiQ präsentieren Schülern der Wöhlerschule die Multivisions-Show „Klima & Energie“

Das bundesweite Medienprojekt Multivision „Klima & Energie“ tourt im Auftrag des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) durch ganz Deutschland. Auf Einladung von traffiQ, der Lokalen Nahverkehrsgesellschaft Frankfurt am Main, hatten am Dienstag, 26. Januar 2010, über 500 Jugendliche der Wöhlerschule die Gelegenheit, mehr über die Ursachen und Folgen des Klimawandels zu erfahren.

Das Bildungsprojekt informiert Jugendliche und Erwachsene über den Klimawandel als Folge der Nutzung fossiler Energieträger. Dabei werden auch die Möglichkeiten und Chancen des verstärkten Einsatzes von Erneuerbaren Energien erläutert. Das Projekt soll junge Menschen durch Hinweise auf konkrete Handlungsmöglichkeiten zum Mitmachen motivieren: „Wir wollen dazu anregen, dass die Jugendlichen die energieintensive Lebensweise überdenken – denn schließlich muss ihre Generation eine CO2-Reduktion von 80 Prozent meistern. Die Multivision zeigt, dass Erneuerbare Energien besonders für junge Menschen bedeutende ökologische und wirtschaftliche Perspektiven bieten“, erläutert Christoph Reiffert, Veranstaltungsleiter der Multvision e.V. Für Norbert Rehner, Leiter der Wöhlerschule, steht der lokale und persönliche Bezug im Vordergrund: „Die Schülerinnen und Schüler begreifen, dass sie von globalen Entwicklungen direkt betroffen sind, aber auch ihren persönlichen Beitrag zur Verlangsamung der Erderwärmung leisten können“.

Die Frankfurter Etappe der Multivisions-Show „Klima & Energie“ ist Teil des Schulwettbewerbs „Geht Deinen Weg“, den traffiQ zu Beginn des Schuljahres im vergangenen Herbst gestartet hat. „Ziel des Wettbewerbs ist es, die Schule zu finden, die insbesondere bei den Wegen von und zur Schule die höchste CO2-Einsparung erreicht.“, erklärt traffiQ-Projektleiter Dr. Johannes Theißen. „Da geht es in der Tat um den ganz praktischen Beitrag jedes Einzelnen - zum Beispiel durch den Verzicht auf das ‚Taxi Mama’, durch die Bildung von Schulwegsgemeinschaften, durch weniger Heizung im Schulgebäude und, und, und. Aber auch durch kreative Ideen wie pfiffige CO2-Aktionen, Plakatwettbewerbe und mehr“.
An dem Projekt, das von der Europäischen Union gefördert wird, beteiligen sich derzeit fünf Frankfurter Schulen, weitere Schulen sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

„Geh Deinen Weg“, der Wettbewerb der Schulen um die intelligen-testen und nachhaltigsten Ideen zur Reduzierung des Treibhaus-gases CO2 ist Teilprojekt im Rahmen des EU-Projektes PIMMS TRANSFER, an dem 14 europäische Länder beteiligt sind. traffiQ ist der deutsche Projektpartner. Das Ziel der Europäischen Union (EU), Treibhausgase zu reduzieren, ist in der Agenda von Lissabon und Göteborg verankert und soll in den Projekten des INTER-REG IV-Programms angegangen werden.
Mehr Informationen gibt es unter:
www.gdw-co2.de.

„Klima & Energie“ ist ein offiziell ausgezeichnetes UN-Dekade-Schulprojekt der Weltdekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (2005-2014). Hauptziel der deutschen Beiträge ist es, den Gedan-ken der nachhaltigen Entwicklung in allen Bildungsbereichen zu verankern. Die Multivision „Klima & Energie“ wird bis Ostern 2010 binnen drei Jahren rund 500.000 Jugendliche in ganz Deutschland angesprochen haben.