Wir machen die Fahrplanauskunft komfortabler: für Haltestellen in Frankfurt erhalten Sie automatisch Vorschläge. Haltestellen außerhalb Frankfurts oder Adressen können Sie wie gewohnt eingeben.

» FahrplanauskunftBuchstabe i im Kreis

von:
nach:   
Zeit:
 » mehr Optionen

 

» Verkehrsmeldungen

Linie:

Störungen bei U- und Straßenbahn - Information der VGF

Als aktuelle Störungen werden solche Ereignisse eingestuft, die unvorhersehbar auftreten und voraussichtlich länger als 30 Minuten dauern, wie beispielsweise ein Unfall oder ein Polizei-Einsatz.

Linie: 39
20.11.17 - 02.12.17

Bus 39 - Linienwegskürzung vom 20.11. 08:00 Uhr bis 02.12. 04:00 Uhr

Die Busse entfallen von Montag, den 20.11. bis Samstag, den 02.12. zwischen "Ginnheim" und "Markus-Krankenhaus" und es kommt zu Änderungen bei Haltestellen aufgrund von Straßenbauarbeiten im Bereich der Haltebucht am Markus-Krankenhaus.

Linie: 34, n2
20.11.17 - 02.12.17

Bockenheim: Busse 34, n2 - Haltestelle "Markus-Krankenhaus" verlegt in eine Fahrtrichtung

Die Haltestelle ist von Montag, den 20.11. bis Samstag, den 02.12. in Fahrtrichtung "Mönchhofstraße", beziehungsweise "Eduard-Bernstein-Weg" um etwa 30 Meter in Höhe des Endes vom Friedhof-Parkplatz vorverlegt. Grund dafür sind Bauarbeiten an der Originalhaltestelle.

» weitere Meldungen

Ansprechpartner für Medienvertreter


Klaus Linek
Pressesprecher

Tel: 069 / 212 - 2 68 93
Fax: 069 / 212 - 2 44 30
presse@traffiQ.de

Postanschrift:
traffiQ Frankfurt am Main
Unternehmenskommunikation
Stiftstraße 9-17
60313 Frankfurt am Main

Sie sind hier: > Startseite > Service > Presse-Informationen

Gemeinsame Presse-Information von RMV, traffiQ und VGF

25.05.09

Internationales Deutsches Turnfest: Mit Bahn und Bus gut unterwegs

Frankfurt am Main feiert von Samstag, 30. Mai, bis Freitag, 5. Juni 2009, das Internationale Deutsche Turnfest - Busse und Bahnen sind dabei. Damit Teilnehmer und Besucher in der Stadt unterwegs sein können, haben sich der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV), die lokale Nahverkehrsgesellschaft traffiQ Frankfurt am Main und die VGF einiges einfallen lassen: S- und U-Bahnen werden verstärkt, mehr und längere Züge eingesetzt. Außerdem gibt es für die Teilnehmer günstige KombiTickets, mit denen alle Busse und Bahnen im RMV genutzt werden können.

Mehr Platz, dichterer Takt

Auf allen S-Bahn-Linien und auf den RMV-Linien 12 (Frankfurt Hauptbahnhof – Königstein) und 61 (Frankfurt Hauptbahnhof – Rödermark-Ober-Roden) werden in den Hauptverkehrszeiten Züge verstärkt.
Die U-Bahn- und Straßenbahnlinien in Frankfurt am Main verkehren planmäßig bereits bis etwa 1.30 Uhr. Alle U-Bahn-Linien und fast alle Straßenbahnlinien bieten, insbesondere abends und an den Wochenendvormittagen, deutlich mehr Platz durch zusätzliche Wagen oder mehr Fahrten.
Fast alle Frankfurter Nachtbuslinien verkehren von Pfingsten bis zum darauf folgenden Wochenende in jeder Nacht von 1.30 bis 4.00 Uhr im Halbstundentakt ab Konstablerwache. Die regionalen Nachtbuslinien n61 und n71 nach Hanau, Rüsselsheim, Walldorf und Darmstadt fahren in allen Nächten nach dem Wochenendplan.

Für die besonderen Großveranstaltungen des Turnfestes ist darüber hinaus ein umfangreiches Sonderprogramm vorgesehen.

Eröffnungsfeier am Samstag, 30. Mai 2009

Die Teilnehmer und Besucher der Eröffnungsfeier an der FlussFestMeile, die am Samstag, 30. Mai, am Mainufer stattfindet, haben anschließend für die Heimfahrt ein gutes Nahverkehrsangebot. Alle S-Bahn-Linien verkehren bis zirka 1.30 Uhr nachts. In Frankfurt stehen U-Bahnen, Straßenbahnen und die Nachtbuslinien mit ihren zusätzlichen Leistungen bereit.

Länderabend am Montag, 1. Juni

Am Montag, 1. Juni (Pfingstmontag) ist in Frankfurt-Höchst der „Länderabend“ für Hessen und Niedersachsen. Im Anschluss an diese Veranstaltung verstärkt der RMV schwerpunktmäßig die Linien in den Main-Taunus-Kreis und nach Bad Homburg.

„TuJu-Party“ am Donnerstag, 4. Juni

In der Nacht von Donnerstag zum Freitag, (4./5. Juni) findet die große „TuJu“-Party auf dem Frankfurter Messegelände statt. In dieser Nacht fahren die S-Bahnen die ganze Nacht über, um die Teilnehmer zu ihren Quartieren zurück zu bringen. Die U-Bahn-Linie U4 verkehrt ohne Unterbrechung im 15-Minuten-Takt zwischen Festhalle/Messe, dem Hauptbahnhof (S-Bahn-Anschlüsse in die Region) und dem Nachtbusknoten an der Konstablerwache. Dort besteht Anschluss an die Nachtbuslinien.

Abschluss-Gala am Freitag, 5. Juni

Für die Abschluss-Gala in der Commerzbank-Arena am Freitag, 5. Juni, werden Busse und Bahnen besonders gefordert; das insgesamt erweitere Angebot stocken RMV, traffiQ und VGF nochmals auf: Zwischen Frankfurt Hauptbahnhof und Stadion verkehren vor und nach der Gala zusätzliche S-Bahn-Pendelzüge. Die Straßenbahnlinie 21 wird zwischen Hauptbahnhof und Stadion durch die Linie 20 verstärkt, so dass Züge mit wenigen Minuten Abstand fahren. Zwischen Südbahnhof und Stadion/Osttribüne erhält die Buslinie 61 Unterstützung durch die Linie 80. Nach der Gala stehen zahlreiche Busse und Straßenbahnen für die Rückfahrt in die Stadt bereit. Damit die Gala-Gäste anschließend noch in ihre Quartiere in der Region zurückkehren können, werden auf allen S-Bahn-Linien bis zirka 2 Uhr nachts zusätzliche Züge eingesetzt.

Die richtige Fahrkarte immer dabei

Damit die Turnfest-Teilnehmer die richtige Fahrkarte immer in der Tasche haben, gibt es ein praktisches KombiTicket, das bereits bei der Anmeldung mit geordert werden konnte. 20 Euro für sieben Tage oder 15 Euro für vier Tage sind die möglichen Varianten. In Frankfurt ist es auch kurzfristig noch in der Verkehrsinsel oder an den Verkaufsschaltern an Hauptwache oder Konstablerwache erhältlich. Zudem besteht erstmalig die Möglichkeit, das Internationale Deutsche Turnfest in Frankfurt am Main mit einer Tageskarte
– TurnfestLIVE – zu erleben und selbst „auszuprobieren“. Diese Tageskarte kostet 10 Euro und enthält ein RMV-KombiTicket, mit dem alle öffentlichen Verkehrsmittel innerhalb des RMV-Gebietes für einen gesamten Tag genutzt werden können. Noch ein besonderes Bonbon: Wer eine CleverCard hat, kann diese während des Turnfestes als Netzkarte für alle Busse und Bahnen im gesamten RMV-Gebiet nutzen – von Darmstadt bis Marburg und von Wiesbaden bis Hanau.

Immer gut informiert

Einen besonderen Service bietet während des Turnfestes die Fahrplanauskunft des RMV: Die Schulen, in denen die Teilnehmer untergebracht sind und die Veranstaltungsorte sind so in die Auskunft eingearbeitet, dass die Nutzer nur den Schul- und Ortsnamen eingeben müssen. Das System sucht automatisch die nächstgelegene Haltestelle. So müssen die Besucher keine Ortskenntnis mitbringen, um die passende Fahrtverbindung zu finden. Dieser Service wird noch erleichtert durch einen extra hinzugefügten Vorauswahl-Button „Turnfest“. Wenn man diesen anklickt, sucht das System in den entsprechend hinterlegten Daten.

Alle zusätzlichen Verkehre sind ebenfalls in der Fahrplanauskunft enthalten und auch jeweils auf den Webseiten der Partner zu finden. Wer sich telefonisch informieren möchte, dem steht die RMV-Hotline (01805/rmvinfo beziehungsweise 01805/768 46 36) täglich von 6 Uhr bis 2 Uhr zur Verfügung.
Außerdem lässt traffiQ in den zentralen Stationen Hinweise anbringen, die das Nahverkehrsangebot prägnant zusammenfassen. Weitere Maßnahmen, wie die neuen Umgebungspläne, Wegweisungen in Stationen und im Straßenraum; Aushangfahrpläne in den Schulen sowie Hilfestellungen von Servicekräften vor Ort helfen den Teilnehmern und Besuchern, sich gut im Turnfestverkehr zurechtzufinden.