Wir machen die Fahrplanauskunft komfortabler: für Haltestellen in Frankfurt erhalten Sie automatisch Vorschläge. Haltestellen außerhalb Frankfurts oder Adressen können Sie wie gewohnt eingeben.

» FahrplanauskunftBuchstabe i im Kreis

von:
nach:   
Zeit:
 » mehr Optionen

 

» Verkehrsmeldungen

Linie:

Störungen bei U- und Straßenbahn - Information der VGF

Als aktuelle Störungen werden solche Ereignisse eingestuft, die unvorhersehbar auftreten und voraussichtlich länger als 30 Minuten dauern, wie beispielsweise ein Unfall oder ein Polizei-Einsatz.

Linie: S8, S9
22.10.18 - 10.11.18

S8, S9: Ausfälle und Busse statt Bahnen vom 22.10. bis 10.11.

Vom 22.10 bis 10.11. kommt es zu Umleitungen und Haltausfällen. Ersatzweise verkehren Busse statt Bahnen. Grund dafür sind Weichenarbeiten.

Linie: RB67, RB68, RE60
20.10.18 - 30.10.18

S3, S4 / RE60, RB67, RB68: verschiedenen Änderungen vom 20.10. bis 30.10.

Es kommt vom 20.10. bis 30.10. zu verschiedenen Änderungen. Die S-Bahn-Linien S3 und S4 werden in allen Nächten, die RMV-Bahnlinien RE60, RB67 und RB68 an den Wochenend-Nächten auf wechselnden Teilstrecken durch Busse ersetzt. Außerdem entfällt der Halt am Bahnhof in Langen am 21.10. ganztägig.

» weitere Meldungen

Ansprechpartner für Medienvertreter


Klaus Linek
Pressesprecher

Tel: 069 / 212 - 2 68 93
Fax: 069 / 212 - 2 44 30
presse@traffiQ.de

Postanschrift:
traffiQ Frankfurt am Main
Unternehmenskommunikation
Stiftstraße 9-17
60313 Frankfurt am Main

Sie sind hier: > Startseite > Service > Presse-Informationen

Presse-Information der Stadt Frankfurt am Main

22.04.09

All night long

Ab Dezember fährt der Nachtbus jede Nacht

"Ab Dezember dieses Jahres werden die Nachtbusse in Frankfurt in allen Nächten auf Achse sein", ist sich Verkehrsdezernent Lutz Sikorski sicher. Die städtische Nahverkehrsgesellschaft traffiQ hatte unterschiedliche Bedienungskonzepte geprüft. Der Verkehrsdezernent wird nun Magistrat und Stadtverordnetenversammlung vorschlagen, die lokalen Nachtbusse ab dem Fahrplanwechsel am 13. Dezember in allen sieben Nächten der Woche verkehren zu lassen - so wie bisher schon an den Wochenenden. "Zukünftig werden allnächtlich fast alle Frankfurter Stadtteile zwischen 1.30 und 3.30 Uhr im Halbstundentakt zu erreichen sein", stellt Sikorski fest. An der Konstablerwache bestehen gesicherte Anschlüsse zwischen allen Linien.

Zudem wird die regionale Nachtbuslinie n61, die zwischen Hanau - Konstablerwache und Rüsselsheim verkehrt, geteilt. Zwischen Konstablerwache und Flughafen/Terminal 1 wird zukünftig die Linie n81 auch unter der Woche stündlich verkehren (drei Abfahrten pro Nacht). Zusätzlich wird es zwei neue Nachtbuslinien geben: Die n82 zwischen Konstablerwache über Höchst nach Hofheim und die n83 ab Konstablerwache nach Kelkheim und Eppstein. Diese beiden neuen Nachtbuslinien fahren in den Wochenendnächten und vor Feiertagen zweimal pro Nacht.

Die weiteren regionalen Nachtbuslinien werden auch zukünftig im Stundentakt in den Wochenendnächten und vor Feiertagen fahren. Ob die Linie n11 auch die Städte Eschborn und Schwalbach unter der Woche bedienen wird, ist von den beiden Kommunen zu entscheiden.
Die Kosten für das deutlich verbesserte Nachtbus-Angebot belaufen sich auf rund 740.000 Euro im Jahr.

"Die seit Jahren stetig steigende Zahl von Fahrgästen in den Nachtbussen zeigt, dass der Bedarf für dieses Angebot vorhanden ist", meint der Verkehrsdezernent. "Ein Mobilitätsangebot rund um die Uhr, unabhängig vom Wochentag, gehört zu unserer quicklebendigen, internationalen kleinen Metropole einfach dazu."

Nachtbus 1. Foto: traffiQ (JPG, 1.2 MB) Nachtbus 2. Foto: traffiQ (JPG, 1.2 MB) Nachtbus 3. Foto: traffiQ (JPG, 1.5 MB)