Ansprechpartner für Medienvertreter


Klaus Linek
Pressesprecher

Tel: 069 / 212 - 2 68 93
Fax: 069 / 212 - 2 44 30
presse@traffiQ.de

Postanschrift:
traffiQ Frankfurt am Main
Unternehmenskommunikation
Stiftstraße 9-17
60313 Frankfurt am Main

Sie sind hier: > Startseite > Service > Presse-Informationen

Gemeinsame Presse-Information von RMV, traffiQ und VGF

29.12.08

Silvester: Busse und Bahnen fahren die ganze Nacht

Sonderfahrplan liegt aus

Das Neue Jahr steht wieder vor der Tür und wird in Frankfurt und der Region an vielen Stellen mit großen und kleinen Feiern begrüßt. Damit man nicht nur gut ins Neue Jahr, sondern auch gut nach Hause kommt, sorgt traffiQ gemeinsam mit RMV und VGF für Busse und Bahnen rund um die Uhr.
Generell fahren am 31. Dezember fast alle Linien wie an Samstagen. Zwischen ein und vier Uhr nachts verkehren viele Bahnlinien nach einem besonderen Nachtfahrplan. Natürlich sind auch die Nachtbusse auf Achse. Alle Silvester-Angebote sind in einem kostenlosen Sonderfahrplan zusammengefasst.

Silvester tagsüber: Fast alle Linien wie samstags

Einige wenige Linien verkehren am Silvestertag abweichend vom Samstagsfahrplan. So verdoppelt traffiQ das Angebot auf der Buslinie 29 zwischen Nordwestzentrum und U-Bahn-Station Kalbach von 9 bis 15 Uhr, so dass sie viertelstündlich fährt. Ab etwa 14:30 Uhr verkehrt die Linie 30 nur noch zwischen Bad Vilbel und dem Börneplatz, der Streckenabschnitt zum Hainer Weg wird dann nur noch von der Linie 36 bedient.
Der „Frische-Express“ (Linie 24) und die „Museumsuferlinie“ 46 verkehren am 31. Dezember nicht.

In der Neujahrsnacht: S-Bahnen, U-Bahnen und Tram fahren ohne Pause

Planmäßig fährt der Frankfurter Nahverkehr nach dem gültigen Samstagsfahrplan bis etwa ein Uhr. Bereits gegen vier Uhr verlassen die ersten Busse und Bahnen wieder die Depots und bieten „Frühheimkehrern“ am Neujahrsmorgen gute Verbindungen an.

Für die Zeit dazwischen haben RMV, traffiQ und VGF folgendes Angebot entwickelt:

  • Die S-Bahn-Linie S1 bietet zusätzliche Fahrten: Die Fahrt in Richtung Offenbach Ost, die normalerweise um 0.09 Uhr in Frankfurt Höchst startet, beginnt außerplanmäßig bereits um 23.36 Uhr in Wiesbaden. Um 1.06 Uhr wird von Wiesbaden Hauptbahnhof über Frankfurt-Höchst nach Ober Roden eine zusätzliche S-Bahn eingesetzt. In der Gegenrichtung fährt die S1 um 23.36 Uhr ab Konstablerwache, die normalerweise in Höchst endet, ausnahmsweise durch bis Wiesbaden Hauptbahnhof. Die Fahrt um 1.06 Uhr ab Konstablerwache wird durchgebunden bis Wiesbaden Hauptbahnhof und um 1.53 Uhr wird ab Offenbach Ost nach Wiesbaden Hauptbahnhof ein zusätzlicher Zug eingesetzt.
  • Die S2 fährt zusätzlich um 1.03 Uhr von Niedernhausen nach Dietzenbach (Ankunft 2.11 Uhr) und in der Gegenrichtung von Dietzenbach (ab 0.49 Uhr) über Offenbach Ost, Frankfurt Hauptbahnhof und Höchst nach Niedernhausen.
  • Mit der S3 von Darmstadt Hauptbahnhof (0.35 Uhr) Richtung Frankfurt Hauptbahnhof können die Fahrgäste um 1.14 Uhr außerplanmäßig nach Bad Soden weiterfahren (Ankunft 1.39). Außerdem fährt eine S4 um 1.05 Uhr von Darmstadt Hauptbahnhof bis nach Kronberg (Ankunft 2.06 Uhr).
  • Auf der S5 gibt es eine zusätzliche Fahrt um 1.13 Uhr ab dem Frankfurter Südbahnhof nach Bad Homburg.
  • Die S8 fährt außerplanmäßig auch noch um 0.46 Uhr von Hanau über Frankfurt und Mainz Hauptbahnhof (Ankunft 21.55 Uhr) bis nach Wiesbaden Hauptbahnhof (Ankunft 2.25 Uhr).

  • Die U-Bahn-Linie U2 verkehrt durchgehend zwischen Südbahnhof und Bad Homburg Gonzenheim. In Heddernheim warten die Züge der Linien U1 und U3, die die Weiterfahrt nach Ginnheim und Oberursel Hohemark ermöglichen.
  • Die Linie U4 verkehrt zwischen Seckbacher Landstraße und Bockenheimer Warte, auch die Linien U5 (Preungesheim – Hauptbahnhof) und U7 (Enkheim- Hausen) sind ohne Unterbrechung unterwegs.
  • Die U-Bahn-Linien U4 und U7 sind in die halbstündlichen Nachtbusknoten zwischen 1.30 Uhr und 4.00 Uhr an der Konstablerwache eingebunden und ermöglichen mit einigen Minuten Wartezeit den Umstieg.

  • Die Straßenbahn-Linie 11 ist zwischen Fechenheim Schießhüttenstraße und Höchst Zuckschwerdtstraße im Einsatz.
  • Die Linie 12 verkehrt zwischen Zoo und Schwanheim Rheinlandstraße.
Mit Ausnahme der S-Bahnen verkehren alle diese Linien im Halbstundentakt.

Nachtbusse: Länger und weiter

Darüber hinaus ist natürlich die „Nachtbusflotte“ unterwegs. Die regionalen Nachtbusse fahren zwischen Darmstadt und Frankfurt (n71) sowie von Mörfelden über Rüsselsheim und den Flughafen nach Frankfurt und weiter nach Hanau (n61). Stündlich jeweils zur Minute 30 treffen sie an der Konstablerwache ein. Die Frankfurter Nachtbussen verkehren wie vor Feiertagen üblich planmäßig zwischen 1.30 Uhr und 3.30 Uhr, zusätzlich bietet traffiQ auf den Linien n1, n2, n3, n4, n5, n62, n7 und n8 eine zusätzliche Abfahrt um 4:00 Uhr an, mit denen auch die Stadtteile im Frankfurter Norden (n4) sowie Sossenheim und Unterliederbach (n1) erreicht werden.

  • n1/n11: Konstablerwache - Bockenheim - Rödelheim – Höchst (und zurück zur Konstablerwache, n1)/ - Eschborn - Schwalbach (n11).
  • n2: Konstablerwache - Ginnheim - Bockenheim - Praunheim - Nordweststadt - Hausen (und zurück zur Konstablerwache).
  • n3: Konstablerwache - Dornbusch - Eschersheim - Heddernheim – Nordwestzentrum - Riedberg (und zurück zur Konstablerwache).
  • n4: Konstablerwache - Eckenheim - Preungesheim – Berkersheim - Bonames - Kalbach - Nieder-Eschbach - Harheim (und zurück zur Konstablerwache).
  • n5: Konstablerwache - Bornheim - Seckbach - Bergen-Enkheim - Riederwald (und zurück zur Konstablerwache).
  • n7: Konstablerwache - Sachsenhausen - Niederrad - Goldstein - Schwanheim – Höchst (und zurück zur Konstablerwache).
  • n8: Konstablerwache - Gallus - Griesheim - Nied - Höchst - Zeilsheim - Sindlingen (und zurück zur Konstablerwache).
  • n61: Hanau – Offenbach – Frankfurt Konstablerwache – Flughafen - Rüsselsheim/Mörfelden
  • n62: Konstablerwache - Hanauer Landstraße – Fechenheim – Offenbach – Oberrad (und zurück zur Konstablerwache).
  • n63: Konstablerwache – Oberrad – Offenbach – Fechenheim – Hanauer Landstraße (und zurück zur Konstablerwache).
  • n71: Frankfurt Konstablerwache – Neu-Isenburg – Langen - Darmstadt.

Die n11 (nach Eschborn und Schwalbach) verkehrt stündlich, die Linien n31 (nach Oberursel) und n32 (nach Bad Homburg) fahren in der Nacht zum 1. Januar nicht. Hier empfiehlt traffiQ den Fahrgästen, die S-Bahn-Linie S5 oder die U-Bahn-Linien U2 und U3 zu benutzen. Alle aktuellen Informationen zu den Nachtbussen gibt es unter www.nachtbus-frankfurt.de.

Rechtzeitig informieren: Sonderfahrplan, Hotline, Internet, Verkehrsinsel

traffiQ rät allen, die in der Neujahrsnacht mit Bussen und Bahnen unterwegs sein wollen, sich rechtzeitig über „ihren“ Fahrplan zu informieren. Der „Sonderfahrplan Silvester 2008/2009“ ist in der VERKEHRSINSEL, an allen VGF-Verkaufsstellen sowie in den Filialen der Frankfurter Sparkasse erhältlich. Zudem liegt er in Bussen und Bahnen aus.
Neben den gedruckten Fahrplänen gibt es die Informationen natürlich auch im Internet (www.traffiQ.de). Die telefonische Auskunft (01805 - 069 960, 0,14 Euro/Min. aus dem deutschen Festnetz) ist in der Neujahrsnacht sogar rund um die Uhr besetzt.
Die Mobilitätszentrale „Verkehrsinsel“ ist am 31. Dezember von 9 bis 14 Uhr geöffnet.

 

www.traffiQ.de | © traffiQ Lokale Nahverkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH