Ansprechpartner für Medienvertreter


Klaus Linek
Pressesprecher

Tel: 069 / 212 - 2 68 93
Fax: 069 / 212 - 2 44 30
presse@traffiQ.de

Postanschrift:
traffiQ Frankfurt am Main
Unternehmenskommunikation
Stiftstraße 9-17
60313 Frankfurt am Main

Sie sind hier: > Startseite > Service > Presse-Informationen

Gemeinsame Presse-Information von RMV, traffiQ und VGF

20.10.08

Frankfurt Marathon 2008

- Zusätzliche S-Bahnen nach Höchst
- U-Bahnen mit mehr Platz
- viele Bus- und Straßenbahnlinien eingeschränkt

Der Frankfurt Marathon wird auch in diesem Jahr großen Einfluss auf Busse und Bahnen nehmen. Start ist am Sonntag, 26. Oktober, ab 10 Uhr an der Festhalle, dort ist um 16.30 Uhr auch Zielschluss. Die Marathon-Strecke berührt an vielen Stellen das städtische Bus- und Straßenbahnnetz, so dass zwischen 6.30 Uhr und 18.30 Uhr zahlreiche Linien von Unterbrechungen oder Umleitungen betroffen sein werden.

S- und U-Bahnen: unbehindert, häufiger, mehr Platz

S-Bahnen und U-Bahnen fahren vom Marathon unbehindert und damit planmäßig. Sie bieten sich zudem an, um die Läufer womöglich mehrfach an ihrer Laufstrecke anzufeuern.
Auf den Linien S1 und S2 setzt der RMV zwischen Frankfurt Hauptbahnhof und Frankfurt-Höchst zusätzliche Züge ein. Abfahrt am Hauptbahnhof ist zwischen 10..06 Uhr bis 16.24 Uhr zur Minute 06 und zur Minute 24. In der Gegenrichtung fahren die S-Bahn ab Frankfurt Höchst zwischen 9.46 Uhr und 16.23 Uhr jeweils zur Minute 23 sowie. Minute 46. Damit besteht auf dieser Strecke von zirka 10.00 bis 12.00 Uhr mindestens ein 15-Minuten Takt, ab etwa 12.00 Uhr bis etwa 17.00 Uhr ein annähernder 10-Minuten-Takt.
Auf den U-Bahn-Linien U1, U2, U4, U6 und U7 bieten traffiQ und VGF mehr Platz durch zusätzliche Wagen. Um problemlos zum Start an der Festhalle und zurück zu gelangen, fährt die Linie U5 von 7 bis 12 Uhr und von 16 bis 19 Uhr über den Hauptbahnhof hinaus bis zur Bockenheimer Warte und verstärkt so die Linie U4. Auf der Buslinie 32 wird durch Gelenkbusse mehr Platz geboten.

Viele Linien eingeschränkt

Durch den Marathon verkehren folgende Linien zu den angegebenen Uhrzeiten nur eingeschränkt:

Straßenbahnen

Linie 11 von ca. 8.30 Uhr bis 14.30 Uhr
Linie 12 von ca. 8.45 Uhr bis 13.00 Uhr
Linie 15 von ca. 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr
Linie 16 von ca. 7.30 Uhr bis 17.00 Uhr
Linie 17 von ca. 7.30 Uhr bis 17.00 Uhr
Linie 21 von ca. 8.45 Uhr bis 14.00 Uhr

Busse

Linie 30 von ca. 9.30 Uhr bis 14.00 Uhr
Linie 32 von ca. 7.45 Uhr bis 18.30 Uhr
Linie 34 ganztags
Linie 36 von ca. 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Linie 46 von Betriebsbeginn bis 13.30 Uhr
Linie 50 ganztags
Linie 51 von ca. 9.30 Uhr bis 15.30 Uhr
Linie 52 von ca. 10.30 Uhr bis 16.00 Uhr
Linie 53 von ca. 10.30 Uhr bis 15.30 Uhr
Linie 54 von ca. 10.30 Uhr bis 16.00 Uhr
Linie 55 von ca. 10.00 Uhr bis 15.30 Uhr
Linie 57 von ca. 10.00 Uhr bis 15.30 Uhr
Linie 59 von ca. 10.00 Uhr bis 15.30 Uhr
Linie 61 von ca. 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Die Einschränkungen im Einzelnen

Straßenbahnen

  • Linie 11
  • verkehrt von etwa 8.30 Uhr bis 13.00 Uhr zwischen Fechenheim Schießhüttenstraße und Zoo. Aus Richtung Höchst Zuckschwerdtstraße erreicht sie von etwa 8.30 Uhr bis 11.00 Uhr den Willy-Brandt-Platz, anschließend kann sie bis etwa 13.00 Uhr noch zwischen Nied Kirche und Willy-Brandt-Platz verkehren. Dann wird der Betrieb zwischen Fechenheim und Nied wieder aufgenommen, bevor die Linie 11 ab etwa 14.30 Uhr wieder die gesamte Strecke befahren kann.
  • Linie 12
  • ist von ca. 8.45 bis 13.00 Uhr dreigeteilt und fährt nur zwischen Hugo-Junkers-Straße und Zoo, Universitätsklinikum und Willy-Brandt-Platz sowie von der Rheinlandstraße in Schwanheim bis zur Triftstraße.
  • Linie 15
  • ist von etwa 8.00 bis 9.00 Uhr zwischen Haardtwaldplatz und Hauptbahnhof (Heilbronner Straße) unterwegs, bevor sie bis etwa 14.00 Uhr den Betrieb ganz einstellt.
  • Linie 16
  • verkehrt von ca. 7.30 bis 8.45 Uhr ab Stadtgrenze Offenbach nur bis Hauptbahnhof (Heilbronner Straße), wird anschließend zum Südbahnhof zurückgenommen und gegen 13 Uhr wieder bis Heilbronner Straße verlängert. Auf dem nördlichen Linienabschnitt ist sie ab etwa 7.30 Uhr nur noch zwischen Ginnheim und Westbahnhof unterwegs. Ab etwa 17.00 Uhr wird sie wieder planmäßig verkehren.
  • Linie 17
  • stellt ihren Betrieb von etwa 7.30 bis 17 Uhr ein.
  • Linie 21
  • fährt von ca. 8.45 bis 14.00 Uhr nur zwischen Mönchhofstraße und Hauptbahnhof (Pforzheimer Straße).
  • Der Ebbelwei-Express
  • der VGF verkehrt nicht.
Busse

  • Linie 30
  • wird in Richtung Börneplatz von etwa 9.30 bis 14.00 Uhr ab Haltestelle Hessendenkmal über Seilerstraße und Lange Straße zur Haltestelle “Schöne Aussicht” umgeleitet.
  • Linie 32
  • verkehrt von etwa 7.45 Uhr bis 18.30 Uhr nur zwischen Ostbahnhof und Bockenheimer Warte.
  • Linie 34
  • fährt den ganzen Tag nicht über Leonardo-da-Vinci-Allee.
  • Linie 36
  • verkehrt, aus Sachsenhausen kommend, von etwa 9.00 bis 13.00 Uhr nur bis zur Haltestelle „Hynspergstraße“ und zurück. Sie wird teilweise im Nahbereich umgeleitet.
  • Linie 46
  • verkehrt bis 13.30 Uhr nicht.
  • Linie 50
  • wird von etwa 8.00 bis 20 Uhr ab Leonardo-da-Vinci-Allee über Voltastraße und Adalbertstraße zur Bockenheimer Warte umgeleitet.
  • Linie 51
  • verkehrt von 9.30 bis 15.30 Uhr nicht.
  • Linie 52
  • fährt von etwa 10.30 bis 16.00 Uhr zwischen Friedrich-Ebert-Siedlung und Galluswarte sowie zwischen Schlossborner Straße und Haus Gallus.
  • Linie 53
  • verkehrt von 10.30 bis 15.30 Uhr zwischen Sindlinger Friedhof und Höchst Bahnhof.
  • Linie 54
  • verkehrt von 10.30 bis 16.00 Uhr zwischen Zeilsheim Bahnhof und Höchst Bahnhof.
  • Linie 55
  • wird von ca. 10.00 bis 15.30 Uhr zwischen Höchst Bahnhof und Haltestelle „Auerstraße“ umgeleitet.
  • Linie 57
  • fährt von etwa 10.00 bis 15.30 Uhr ab Konrad-Glatt-Straße über die Billtalstraße sowie ab Höchst Bahnhof Umleitung über die Gebeschussstraße.
  • Linie 59
  • verkehrt von ca. 10.00 bis 15.30 Uhr nur zwischen Cheruskerweg und Höchst Bahnhof sowie zwischen Waldschulstraße und Erzbergerstraße.
  • Linie 61
  • wird von etwa 10.00 bis 14.00 Uhr ab Humperdinckstraße über die Kennedyallee umgeleitet.

Hotline-Telefonnummern von VGF und Polizei

Die Verkehrsunternehmen werden an den jeweiligen Haltestellen für die Information der Fahrgäste sorgen. Aktuelle Auskünfte über den Verkehr von Bussen und Bahnen während des Marathon erhalten die Fahrgäste am Samstag, 25. Oktober, in der Zeit von 7.00 bis 18.00 Uhr sowie am Sonntag, 26. Oktober 2008, von 6.00 bis 18.00 Uhr unter der VGF-Service-Nummer
(069)213 2 33 33.
Für Auskünfte bezüglich Sperrungen und Umleitungen des Autoverkehrs ist das Bürgertelefon der Polizei unter der Rufnummer
(069)-755 4 67 77
zu erreichen.

RMV, traffiQ und VGF bitten ihre Fahrgäste, die unvermeidlichen Behinderungen des Bus- und Straßenbahnbetriebs am Sonntag zu entschuldigen.

 

www.traffiQ.de | © traffiQ Lokale Nahverkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH