Wir machen die Fahrplanauskunft komfortabler: für Haltestellen in Frankfurt erhalten Sie automatisch Vorschläge. Haltestellen außerhalb Frankfurts oder Adressen können Sie wie gewohnt eingeben.

» FahrplanauskunftBuchstabe i im Kreis

von:
nach:   
Zeit:
 » mehr Optionen

 

» Verkehrsmeldungen

Linie:

Störungen bei U- und Straßenbahn - Information der VGF

Als aktuelle Störungen werden solche Ereignisse eingestuft, die unvorhersehbar auftreten und voraussichtlich länger als 30 Minuten dauern, wie beispielsweise ein Unfall oder ein Polizei-Einsatz.

Linie: 46
21.08.18 - 28.08.18

Sachsenhausen: Bus 46 - Umleitung und Änderungen bei Haltestellen vom 21.08. bis 28.08.

Die Busse fahren ab dem 21.08.2018, etwa 04:00 Uhr, bis zum 28.08.2018, etwa 01:00 Uhr, eine Umleitung und die Haltestellen "Städel", "Untermainbrücke" sowie "Eiserner Steg" entfallen. Die Haltestelle "Stresemannallee/Gartenstraße" ist in Fahrtrichtung "Römerhof" um etwa 150 Meter verlegt. Grund dafür ist das Museumsuferfest.

Linie: RB67, RB68
19.08.18 - 26.08.18

RB67, RB68: Busse statt Bahnen auf Teilabschnitt am 19.08. und 26.08.

Bei den Zügen der Linien RB67 und RB68 verkehren am 19.08.2018 und 26.08.2018 auf einzelnen nächtlichen Fahrten Busse statt Bahnen im Streckenabschnitt zwischen "Zwingenberg (Bergstraße) Bahnhof" und "Bensheim Bahnhof". Grund für die Änderungen sind Oberleitungsarbeiten.

» weitere Meldungen

Ansprechpartner für Medienvertreter


Klaus Linek
Pressesprecher

Tel: 069 / 212 - 2 68 93
Fax: 069 / 212 - 2 44 30
presse@traffiQ.de

Postanschrift:
traffiQ Frankfurt am Main
Unternehmenskommunikation
Stiftstraße 9-17
60313 Frankfurt am Main

Sie sind hier: > Startseite > Service > Presse-Informationen

traffiQ Presse-Information

08.08.08

Für Bergen-Enkheimer und Fechenheimer: Wir machen’s kurz

traffiQ-Werbekampagne geht in den Frankfurter Osten

traffiQ, die lokale Nahverkehrsgesellschaft, geht mit ihrer neuen Werbekampagne in die Stadtteile. „Wir haben gelernt, dass einige Stadtteile bessere Verbindungen mit Bussen und Bahnen haben, als vielen Bürgerinnen und Bürgern bewusst ist. Die Kampagne ist daher in diesem Jahr sehr lokal. Wir sind im Frankfurter Westen gestartet und gehen nun in die östlichen Stadtteile“, erläutert traffiQ-Geschäftsführer Dr. Hans-Jörg v. Berlepsch die Vorgehensweise.
traffiQ hat eine Informationsbroschüre zum Nahverkehr vorbereitet, die die Bergen-Enkheimer und Fechenheimer in diesen Tagen in ihren Briefkästen finden werden. Diese Hauswurfsendung besteht aus einer allgemeinen Nahverkehrsinformation zum Stadtteil und einer Postkarte. Die Bewohnerinnen und Bewohner können sich über die Postkarte ihr individuelles Informationspaket mit allen für sie nützlichen Materialien rund um Busse und Bahnen in Frankfurt zu bestellen.
Nach Bergen-Enkheim und Fechenheim kommt in der darauf folgenden Woche der Frankfurter Norden mit Kalbach-Riedberg und Bonames an die Reihe.

Für alle Frankfurter hat traffiQ auch im Internet unter www.wir-machens-kurz.de einen speziellen Stadtteil-Service hinterlegt. Neben allen Haltestellen und Linien im jeweiligen Stadtteil gibt es noch die entsprechenden Kurzstreckenziele und die Fahrpläne zum Download, sowie Stadtteilkarten zur besseren Orientierung im Stadtteil.