Wir machen die Fahrplanauskunft komfortabler: für Haltestellen in Frankfurt erhalten Sie automatisch Vorschläge. Haltestellen außerhalb Frankfurts oder Adressen können Sie wie gewohnt eingeben.

» FahrplanauskunftBuchstabe i im Kreis

von:
nach:   
Zeit:
 » mehr Optionen

 

» Verkehrsmeldungen

Linie:

Störungen bei U- und Straßenbahn - Information der VGF

Als aktuelle Störungen werden solche Ereignisse eingestuft, die unvorhersehbar auftreten und voraussichtlich länger als 30 Minuten dauern, wie beispielsweise ein Unfall oder ein Polizei-Einsatz.

Linie: RB58, RE54, RE59
22.04.18 - 21.05.18

RE54, RB58, RE59: Änderung vom 22.04. bis 21.05.

Es kommt vom 22.04. bis 21.05. zu Umleitungen und Ausfällen. Der Halt in "Frankfurt Süd" entfällt. Zeitweise verkehren Busse statt Bahnen zwischen Frankfurt und Hanau, wodurch sich Fahrtzeiten ändern und Reisezeiten verlängern. Grund dafür sind zahlreiche Gleisarbeiten zwischen Hanau und Frankfurt.

Linie: 63, 66, 69
Ab 23.04.18

Eschersheim: Busse 63, 66, 69 - Haltestelle "Zehnmorgenstraße" verlegt in eine Fahrtrichtung

Die Haltestelle ist bis auf weiteres in Fahrtrichtung "Weißer Stein" etwa 30 Meter zurückverlegt. Grund dafür ist eine Haussanierung.
(Stand 20.04.2018, 15:31 Uhr)

» weitere Meldungen

Ansprechpartner für Medienvertreter


Klaus Linek
Pressesprecher

Tel: 069 / 212 - 2 68 93
Fax: 069 / 212 - 2 44 30
presse@traffiQ.de

Postanschrift:
traffiQ Frankfurt am Main
Unternehmenskommunikation
Stiftstraße 9-17
60313 Frankfurt am Main

Sie sind hier: > Startseite > Service > Presse-Informationen

traffiQ Presse-Information

25.02.08

Frankfurter Nahverkehr: 186 Millionen Fahrgäste im Jahr 2007

Im Jahr 2007 nutzen rund 185,9 Millionen Fahrgäste die städtischen U-Bahnen, Straßenbahnen und Busse in Frankfurt am Main.

Damit wird der gute Wert des Weltmeisterschafts-Jahres 2006 praktisch gehalten: Es gab statistisch nicht signifikante 0,2 Prozent weniger Fahrten als im Vorjahr. Rechnet man die Nutzer der S-Bahnen im Frankfurter Stadtgebiet hinzu, wurde im vergangenen Jahr schätzungsweise 238 Millionen Fahrten mit dem öffentlichen Nahverkehr durchgeführt.

Die Sorgen, dass die mit 5,9 Prozent relativ starke Tarifanpassung des RMV im Dezember 2006 zu Fahrgastverlusten führen würde, hat sich somit zumindest in Frankfurt so klar nicht bewahrheitet. Mit der Anpassung hat der RMV die Kürzung der Regionalisierungsmittel durch die Bundesregierung ausgeglichen, ohne den Fahrgästen umfangreiche Angebotskürzungen zuzumuten, wie dies in anderen Regionen der Fall ist.

Fahrgastzahlen 2007: 185,9 Mio.
Fahrgastzahlen 2006: 186,2 Mio.