Wir machen die Fahrplanauskunft komfortabler: für Haltestellen in Frankfurt erhalten Sie automatisch Vorschläge. Haltestellen außerhalb Frankfurts oder Adressen können Sie wie gewohnt eingeben.

» FahrplanauskunftBuchstabe i im Kreis

von:
nach:   
Zeit:
 » mehr Optionen

 

» Verkehrsmeldungen

Linie: 11, 21, 46, 52, RE30, S3, S4, S5, S6
22.02.18 - vsl. 22.02.18

S-Bahnen / Regionalbahnen / Trams / Busse: Einschränkungen am 22.02. wegen Weltkriegsbombenentschärfung

Es kommt es im Bereich Galluswarte aufgrund einer Bombenentschärfung zu Einschränkungen im Nahverkehr. S-Bahnen, Regionalbahnen, Straßenbahnen und Buslinien werden unterbrochen oder eingestellt.
Die Evakuierung soll bis 19:00 Uhr abgeschlossen, die Entschärfung voraussichtlich bis Mitternacht beendet sein.

Linie:

Störungen bei U- und Straßenbahn - Information der VGF

Als aktuelle Störungen werden solche Ereignisse eingestuft, die unvorhersehbar auftreten und voraussichtlich länger als 30 Minuten dauern, wie beispielsweise ein Unfall oder ein Polizei-Einsatz.

Linie: S8, S9
24.02.18 - 26.02.18

S8, S9: Halte entfallen und Busse statt Bahnen in den Nächten vom 24.02./25.02. und 25.02./26.02.

In den Nächten vom 24.02. auf den 25.02. und vom 25.02. auf den 26.02. entfallen jeweils die Züge zwischen "Hanau Hauptbahnhof" und "Offenbach Ost". Grund dafür sind Brückenarbeiten.

» weitere Meldungen

Ansprechpartner für Medienvertreter


Klaus Linek
Pressesprecher

Tel: 069 / 212 - 2 68 93
Fax: 069 / 212 - 2 44 30
presse@traffiQ.de

Postanschrift:
traffiQ Frankfurt am Main
Unternehmenskommunikation
Stiftstraße 9-17
60313 Frankfurt am Main

Sie sind hier: > Startseite > Service > Presse-Informationen

traffiQ Presse-Information

20.06.17

Fahrbahnsanierungen erfordern vom 23. bis 25. Juni Bus-Umleitungen

Die Buslinien 34, 64 und n2 werden umgeleitet

Aufgrund von Fahrbahnsanierungen muss traffiQ die Buslinien 34, 64 und n2 ab Freitag, 23. Juni, 14 Uhr, bis voraussichtlich Sonntag, 25. Juni, 18 Uhr, umleiten.

Die Linie 34 wird in dieser Zeit über Ginnheim geführt. In Fahrtrichtung Bornheim werden nach der Haltestelle „Markus-Krankenhaus“ die Haltestellen „Ginnheim [U]“, „Stefan-Zweig-Straße“, „Franz-Werfel-Straße“ und „Astrid-Lindgren-Schule“ bedient, ehe ab „Dornbusch“ wieder der reguläre Linienweg aufgenommen wird. Die Haltestellen „Europaturm“, „Deutsche Bundesbank“ und „Platenstraße“ entfallen.

In Fahrtrichtung Mönchhofstraße biegt die Linie 34 nach der Haltestelle „Dornbusch“ in die Raimundstraße ab. Die Haltestelle „Platenstraße“ wird hierher verlegt. Danach fährt die „34“ über die Haltestellen „Fallerslebenstraße“, „Paquetstraße“, „Pfeiferstraße“, „Schönburgstraße“, „Ginnheimer Waldgasse“ und „Ginnheim [U]“, bis sie ab „Markus-Krankenhaus“ wieder auf dem üblichen Weg verkehrt. Die Haltestellen „Europaturm“ und „Deutsche Bundesbank“ entfallen.

Die Linie 64 verkehrt in Richtung Ginnheim anstelle der Platenstraße über die Hansaallee. Die Haltestelle „Platenstraße“ kann nicht bedient werden.

Die Linie n2 wird in Fahrtrichtung Nordweststadt anstelle der Platenstraße über die Hansaallee geführt. Die Haltestelle „Platenstraße“ entfällt. In Richtung „Konstablerwache“ fährt die n2 ab Ginnheim über die Rosa-Luxemburg-Straße und Miquelallee. Die Haltestellen „Stefan-Zweig-Straße“, „Franz-Werfel-Straße“, „Astrid-Lindgren-Schule“ und „Plieningerstraße“ können nicht bedient werden.

Diese Presse-Information zum Herunterladen (PDF, 0.1 MB)