Ansprechpartner für Medienvertreter


Klaus Linek
Pressesprecher

Tel: 069 / 212 - 2 68 93
Fax: 069 / 212 - 2 44 30
presse@traffiQ.de

Postanschrift:
traffiQ Frankfurt am Main
Unternehmenskommunikation
Stiftstraße 9-17
60313 Frankfurt am Main

Sie sind hier: > Startseite > Service > Presse-Informationen

traffiQ Presse-Information

13.01.17

Busfahrer streiken auch am Freitag – und dann?

Wie die Nahverkehrsgesellschaft traffiQ mitteilt, werden auch am Freitag, 13. Januar 2017, die meisten Buslinien in Frankfurt am Main und anderen hessischen Regionen seit Betriebsbeginn bestreikt. 56 städtische Buslinien verkehren daher nicht.

Wie schon in den vergangenen Tagen verkehren in Frankfurt am Main - um 5.15 Uhr weitgehend ohne Beeinträchtigungen durch das Sturmtief - neben S-Bahnen, U-Bahnen, Straßenbahnen und Regionalzügen auch die Buslinien 35, 45, 47, 48, 57, 81, 82, MKK-23, MKK-25, OF-64, OF-67 sowie 551. Gemeinsam können sie im dicht „gestrickten“ Frankfurter Nahverkehrsnetz sicher vielfach weiterhelfen.

Genaue Informationen bieten www.traffiQ.de, das RMV-Servicetelefon (069 24 24 80 24) und die RMV-Fahrplanauskunft.

Verlässliche Informationen, etwa ob der Streik am bevorstehenden Wochenende ausgesetzt oder in der kommenden Woche fortgesetzt wird, liegen traffiQ bislang nicht vor. Die Frankfurter Nahverkehrsgesellschaft bittet ihre Fahrgäste daher, sich weiterhin kurzfristig vor Fahrtantritt über die aktuelle Lage bei Bus und Bahn zu informieren.

(Stand: 13. Januar 2017, 5.15 Uhr)

Diese Presse-Information zum Herunterladen (PDF, 0.1 MB)

 

www.traffiQ.de | © traffiQ Lokale Nahverkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH