Ansprechpartner für Medienvertreter


Klaus Linek
Pressesprecher

Tel: 069 / 212 - 2 68 93
Fax: 069 / 212 - 2 44 30
presse@traffiQ.de

Postanschrift:
traffiQ Frankfurt am Main
Unternehmenskommunikation
Stiftstraße 9-17
60313 Frankfurt am Main

Sie sind hier: > Startseite > Service > Presse-Informationen

traffiQ Presse-Information

08.11.16

Grünschnitt an U-Bahn-Gleisen: Busse ersetzen Bahnen

Zwischen Kalbach und Ober-Eschbach finden am kommenden Samstag, 12. November 2016, Baumschnittarbeiten im Bereich der U-Bahn-Gleise statt.
Die Linie U2 fährt deshalb von etwa 8 Uhr bis 16 Uhr nur zwischen Südbahnhof und Riedwiese/Mertonviertel, die Linie U9 verkehrt in diesem Zeitraum nicht. Zwischen Riedwiese/Mertonviertel und Gonzenheim wird über Riedberg, Kalbach und Nieder-Eschbach ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.
Von Ginnheim führt der Weg nach Nieder-Eschbach über Heddernheim, von dort mit den Linien U2 oder U8 bis Riedwiese/Mertonviertel bzw. Riedberg, wo ein Umstieg in den Schienenersatzverkehr möglich ist. Wer an den Stationen Wiesenau, Niederursel oder Uni-Campus Riedberg startet, kann in die Linie U8 steigen und am Riedberg in den Schienenersatzverkehr umsteigen bzw. in Gegenrichtung am Zeilweg in die Bahnen der Linie U1 Richtung Ginnheim. Für viele Fahrgäste kann sicher auch die Linie 29 eine Alternative sein, die vom Nordwestzentrum über Zeilweg (U1, U3), Sandelmühle (U2), Riedberg (U8) und Kalbach nach Nieder-Eschbach und weiter nach Nieder-Erlenbach fährt.

Die Unterbrechung der Linien nutzt die VGF außederm, um zwischen Kalbach und Riedwiese Schienen zu wechseln und einen Fußgängerüberweg zu sanieren. Zusätzlich finden in der U-Bahn-Wendeanlage Nieder-Eschbach Schleif- und Schweißarbeiten an den Gleisen statt.

Den schnellsten Weg findet die Fahrplanauskunft

In der Fahrplanauskunft im Internet (www.traffiQ.de) sind die geänderten Fahrpläne schon berücksichtigt. Über die beste Fahrtmöglichkeit informiert auch das RMV-Servicetelefon unter der Nummer 069 / 24 24 80 24 an, das rund um die Uhr erreichbar ist.

Auf alle Fälle empfehlen traffiQ und VGF den Fahrgästen, sich frühzeitig über ihre Fahrmöglichkeiten zu informieren, da mancher Weg etwas länger als gewohnt dauern wird.


Diese Presse-Information zum Herunterladen (PDF, 0.1 MB)

 

www.traffiQ.de | © traffiQ Lokale Nahverkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH