Ansprechpartner für Medienvertreter


Klaus Linek
Pressesprecher

Tel: 069 / 212 - 2 68 93
Fax: 069 / 212 - 2 44 30
presse@traffiQ.de

Postanschrift:
traffiQ Frankfurt am Main
Unternehmenskommunikation
Stiftstraße 9-17
60313 Frankfurt am Main

Sie sind hier: > Startseite > Service > Presse-Informationen

Gemeinsame Presse-Information von traffiQ und VGF

24.05.16

Gleisbau in der Gutleutstraße: Tramlinien unterbrochen // Veränderte Verkehrsführung für Auto- und Radverkehr

Von Freitag, 27. Mai, bis einschließlich Sonntag, 29. Mai 2016, können wegen Gleisbauarbeiten in der Gutleutstraße keine Straßenbahnen zwischen Hauptbahnhof und Stresemannallee/Gartenstraße fahren. Geschlossen wird die Tram-Lücke durch Busse, die die Linien 12, 16, 17 und 21 im dichten Takt ersetzen.

Straßenbahnen auf ungewohnten Wegen

Die Linie 12 verkehrt im genannten Zeitraum zwischen Hugo-Junkers-Straße und Hauptbahnhof. Die Linie 16 ist nur zwischen Ginnheim und Hauptbahnhof unterwegs. Von der Rheinlandstraße in Schwanheim fährt die Linie 12 zur Haltestelle „Stresemannallee/Gartenstraße“ und dann weiter als Linie 16 bis Offenbach Stadtgrenze und zurück.
Die Linie 21 verkehrt zwischen Nied bzw. Mönchhofstraße und Hauptbahnhof, die Linie 17 zwischen Rebstockbad und Hauptbahnhof. Vom Stadion bzw. Oberforsthaus fährt die Linie 21 zudem zur Vogelweidstraße und ab dort als Linie 17 nach Neu-Isenburg und zurück.

Busse schließen die Lücke über den Main

Auf dem unterbrochenen Straßenbahnabschnitt wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Diese starten am Hauptbahnhof (Haltestelle der Linie 64; vor dem Bahnhofsgebäude kurz vor der Einmündung Mannheimer Straße) und fahren über die Friedensbrücke zur provisorisch eingerichteten End-Haltestelle in der Stresemannallee (Höhe Einmündung Paul-Ehrlich-Straße). In Gegenrichtung fahren die Ersatzbus ab der ebenfalls provisorisch eingerichteten Haltestelle „Stresemannallee/Gartenstraße“ unweit der gleichnamigen Straßenbahnhaltestelle.

Ebbelwei-Expreß fährt nicht durch Sachsenhausen

Der Ebbelwei-Expreß verkehrt nicht auf dem regulären Linienweg über die Friedensbrücke, sondern vom Zoo über Altstadt und Messe zum Westbahnhof und zurück.

Informieren und andere Verbindungen nutzen

Im gut ausgebauten Frankfurter Nahverkehrsnetz kommen Fahrgäste während der Bauarbeiten nicht nur mit den Ersatzbussen über die Friedensbrücke gut ans Ziel. Zwischen Hibbdebach und Dribbdebach bieten sich die U-Bahnen von Hauptbahnhof über Willy-Brandt-Platz nach Sachsenhausen ebenfalls an. Auch die S-Bahnen, beispielsweise zwischen Hauptbahnhof und Niederrad Bahnhof, sind eine gute Alternative.

Die lokale Nahverkehrsgesellschaft traffiQ und die VGF empfehlen ihren Fahrgästen, sich rechtzeitig über passende Verbindungen zu informieren. So helfen die Mitarbeiter des RMV-Servicetelefons gerne weiter – sie sind rund um die Uhr unter 069 24 24 80 24 erreichbar. Auch die Fahrplanauskunft im Internet unter www.rmv.de berücksichtigt die geänderten Fahrpläne und findet schnell geeignete Verbindungen.

Veränderte Verkehrsführung

Auch die Verkehrsführung rund um den Baseler Platz ist von den Arbeiten betroffen. So ist die Gutleutstraße auf Höhe der Baseler Straße in Richtung Westhafen voll gesperrt. Auch der linke Fahrstreifen der Baseler Straße ist im Baustellenbereich in Richtung Baseler Platz für den Auto- und Radverkehr gesperrt. Umleitungen sind vom Theatertunnel über den Hauptbahnhof und von der Friedensbrücke über das Gutleutviertel ausgeschildert.

Diese Presse-Information zum Herunterlade (PDF, 0.1 MB)

 

www.traffiQ.de | © traffiQ Lokale Nahverkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH