Wir machen die Fahrplanauskunft komfortabler: für Haltestellen in Frankfurt erhalten Sie automatisch Vorschläge. Haltestellen außerhalb Frankfurts oder Adressen können Sie wie gewohnt eingeben.

» FahrplanauskunftBuchstabe i im Kreis

von:
nach:   
Zeit:
 » mehr Optionen

 

» Verkehrsmeldungen

Linie: 78
22.01.18

Niederrad: Bus 78 - Haltestelle "Gerauer Straße" verlegt in eine Fahrtrichtung

Die Haltestelle ist in Fahrtrichtung "Südbahnhof" um etwa 50 Meter in die Adolf-Miersch-Straße in Höhe Haus Nummer 1 verlegt aufgrund des barrierefreien Ausbaus der Haltestelle.

Linie: RB51, RE50
Ab 22.01.18

RE50, RB51: aktuelle Störung (Stand 22.01., 12:36 Uhr)

Es kommt Verspätungen von bis zu 10 Minuten. Grund dafür ist eine Weichenstörung in Fulda.

Linie:

Störungen bei U- und Straßenbahn - Information der VGF

Als aktuelle Störungen werden solche Ereignisse eingestuft, die unvorhersehbar auftreten und voraussichtlich länger als 30 Minuten dauern, wie beispielsweise ein Unfall oder ein Polizei-Einsatz.

» weitere Meldungen

Ansprechpartner für Medienvertreter


Klaus Linek
Pressesprecher

Tel: 069 / 212 - 2 68 93
Fax: 069 / 212 - 2 44 30
presse@traffiQ.de

Postanschrift:
traffiQ Frankfurt am Main
Unternehmenskommunikation
Stiftstraße 9-17
60313 Frankfurt am Main

Sie sind hier: > Startseite > Service > Presse-Informationen

Gemeinsame Presse-Information von traffiQ und VGF

17.02.16

Brandschutz-Prüfung: U4 nur bis Hauptbahnhof

Zur Bockenheimer Warte Linie 16 nutzen

Die VGF muss in der Station „Festhalle/Messe“ die zur Brandschutz-Ausrüstung zählenden Rauchschürzen warten. Die U-Bahn-Linie U4 wird daher am Sonntag, 21. Februar 2016, am Hauptbahnhof enden und die Stationen „Festhalle/Messe“ sowie „Bockenheimer Warte“ nicht anfahren. Zwischen Hauptbahnhof und Bockenheimer Warte verkehrt auch die Straßenbahn-Linie 16, die während der U4-Sperrung durch zusätzliche Züge verstärkt wird. Aus der Innenstadt ist die Bockenheimer Warte auch mit den U-Bahn-Linien U6 und U7 zu erreichen.

traffiQ und VGF empfehlen ihren Fahrgästen, sich rechtzeitig vorab zu informieren. Denn in einigen Fällen müssen längere Fahrtzeiten eingeplant werden. Das RMV-Servicetelefon 069 / 24 24 80 24, das rund um die Uhr zu erreichen ist, und die Fahrplanauskunft im Internet (www.traffiQ.de) berücksichtigen die geänderten Fahrpläne und finden die schnellste Verbindung.

Diese Presse-Information zum Herunterladen (PDF, 0.2 MB)