Ansprechpartner für Medienvertreter


Klaus Linek
Pressesprecher

Tel: 069 / 212 - 2 68 93
Fax: 069 / 212 - 2 44 30
presse@traffiQ.de

Postanschrift:
traffiQ Frankfurt am Main
Unternehmenskommunikation
Stiftstraße 9-17
60313 Frankfurt am Main

Sie sind hier: > Startseite > Service > Presse-Informationen

Gemeinsame Presse-Information von traffiQ und VGF

26.05.15

Gleis- und Stationsarbeiten:

U-Bahn-Linien im Frankfurter
Nordwesten unterbrochen – Ersatzbusse im Einsatz

Verschiedene Arbeiten an Gleisen und Stationen im Frankfurter Nordwesten behindern von Dienstag, 2. Juni, 22 Uhr, bis Sonntag, 14. Juni 2015, den Betrieb der U-Bahn-Linien U1, U2, U3 und U8.

Die Arbeiten werden in zwei Phasen ausgeführt: Zunächst werden in der Nacht auf Mittwoch, 3. Juni, die Gleisbetten zwischen Heddernheim und Zeilweg bzw. Sandelmühle gestopft, außerdem wird an den Brandschutzeinrichtungen der Station „Nordwestzentrum“ gearbeitet. Die Linie U1 fährt in dieser Nacht als Ersatz für alle Linien zwischen Südbahnhof und Heddernheim, außerdem sind U1-Züge auf dem Abschnitt Ginnheim – Römerstadt unterwegs. Die U2 fährt von Gonzenheim bis zur Station „Riedweise / Mertonviertel“, die U3 von Oberursel Hohemark bis Niederursel. Der Betrieb der U8 wird eingestellt, die U9 ist nicht betroffen. Die VGF richtet zwei Ersatzbus-Linien ein: die eine verbindet Heddernheim über Nordwestzentrum und Römerstadt mit Niederursel, die andere fährt zwischen Heddernheim, Riedwiese / Mertonviertel und Riedberg.


Im Anschluss daran werden die Arbeiten im Nordwestzentrum fortgesetzt, außerdem baut die VGF die Bahnsteige 3 und 4 der
Station „Ginnheim“ barrierefrei um. Das bedeutet für die Linie U1 bis Sonntag, 14. Juni 2015, einen Betrieb zwischen Südbahnhof und Heddernheim sowie zwischen Römerstadt und Ginnheim. Die Linie U9 wird eingestellt, dafür wird die U8 über Riedberg hinaus bis Nieder-Eschbach verlängert. Die VGF richtet zwischen Heddernheim, Nordwestzentrum und Römerstadt einen Ersatzverkehr mit Gelenkbussen ein.

Vor Fahrtantritt informieren

traffiQ und VGF bitten ihre Fahrgäste, sich rechtzeitig zu informieren. Die Mitarbeiter des RMV-Servicetelefons helfen gerne mit aktuellen Informationen und konkreten Fahrtvorschlägen weiter. Sie sind rund um die Uhr erreichbar unter 069 / 24 24 80 24.
Auch die Fahrplanauskunft im Internet unter www.traffiQ.de berücksichtigt die geänderten Fahrpläne und
findet schnell geeignete Verbindungen.

Diese Presse-Information zum Herunterladen (PDF, 0.2 MB)

 

www.traffiQ.de | © traffiQ Lokale Nahverkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH