Ansprechpartner für Medienvertreter


Klaus Linek
Pressesprecher

Tel: 069 / 212 - 2 68 93
Fax: 069 / 212 - 2 44 30
presse@traffiQ.de

Postanschrift:
traffiQ Frankfurt am Main
Unternehmenskommunikation
Stiftstraße 9-17
60313 Frankfurt am Main

Sie sind hier: > Startseite > Service > Presse-Informationen

Gemeinsame Presse-Information von traffiQ und VGF

08.04.15

Gebäudeabriss: Sperrung der Altstadt behindert Straßenbahnen und Nachtbusse – U- und S-Bahnen bieten Alternativen

Der Abriss des ehemaligen Bundesrechnungshofs an der Bethmannstraße und die damit verbundene Sperrung der Weißfrauenstraße, der Neuen Mainzer Straße und des Kornmarkts wird von Montag, 13. April 2015, 2 Uhr nachts, bis einschließlich Freitag, 24. April 2015, die Straßenbahn-Linien 11 und 12, die Nachtbuslinie n8 und den Ebbel-Ex behindern. Mit Betriebsbeginn am Samstag, 25. April, kann die sogenannte Altstadtstrecke wieder befahren werden.

Weitere Arbeiten sind vom 8. bis einschließlich 19. Mai vorgesehen, dazu wird eine separate Presse-Information veröffentlicht.

Die Linie 11 wird nur zwischen Höchst Zuckschwerdtstraße und Heilbronner Straße verkehren, die Linie 12 zwischen Schwanheim Rheinlandstraße und Willy-Brandt-Platz. Eine gemeinsame Linie 11/12 verkehrt zwischen Hugo-Junkers-Straße, Konstablerwache und Fechenheim Schießhüttenstraße.

Von der Konstablerwache fährt die Nachtbuslinie n8 auf dem Linienweg bis zur Haltestelle „Römer / Paulskirche“, dann geradeaus in die Braubachstraße und über Berliner Straße bis zum Willy-Brandt-Platz, von da aus wieder auf den Linienweg.

Auch der Ebbel-Ex der VGF muß ausweichen und fährt vom Zoo kommend ab Allerheiligentor über Lokal- und Südbahnhof, Schweizerstraße, Gartenstraße, Friedensbrücke, Hauptbahnhof und bis zur Festhalle.

U- und S-Bahn nutzen

Spät in der Nacht werden auf der U-Bahn-Linie U4 zwischen Bockenheimer Warte und Seckbacher Landstraße zusätzliche Züge eingesetzt. Zwischen Hauptbahnhof und Konstablerwache fahren aber nicht nur die U-Bahn-Linien U4 und U5, sondern auch die die S-Bahn-Linien S1, S2, S3, S4, S5, S6, S8 und S9.

Vor Fahrtantritt informieren, längere Fahrzeiten einplanen

traffiQ und VGF bitten ihre Fahrgäste, sich rechtzeitig zu informieren und die anderen Möglichkeiten im Frankfurter Nahverkehrsnetz zu nutzen; auf alle Fälle können die Reisen länger dauern, als gewohnt. Die Mitarbeiter des RMV-Servicetelefons helfen gerne mit aktuellen Informationen und konkreten Fahrtvorschlägen weiter. Sie sind rund um die Uhr erreichbar unter 069 / 24 24 80 24. Auch die Fahrplanauskunft im Internet unter www.traffiQ.de berücksichtigt die geänderten Fahrpläne und findet schnell geeignete Verbindungen.

Diese Presse-Informationn zum Herunterladen (PDF, 0.2 MB)

 

www.traffiQ.de | © traffiQ Lokale Nahverkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH