Wir machen die Fahrplanauskunft komfortabler: für Haltestellen in Frankfurt erhalten Sie automatisch Vorschläge. Haltestellen außerhalb Frankfurts oder Adressen können Sie wie gewohnt eingeben.

» FahrplanauskunftBuchstabe i im Kreis

von:
nach:   
Zeit:
 » mehr Optionen

 

» Verkehrsmeldungen

Linie:

Störungen bei U- und Straßenbahn - Information der VGF

Als aktuelle Störungen werden solche Ereignisse eingestuft, die unvorhersehbar auftreten und voraussichtlich länger als 30 Minuten dauern, wie beispielsweise ein Unfall oder ein Polizei-Einsatz.

Linie: RE3
25.11.17 - 27.11.17

RE3: Geänderte Fahrtzeiten und Umleitungen vom 25.11. bis 27.11.

Es kommt zu geänderten Fahrtzeiten und Umleitungen. Grund dafür sind Weichenarbeiten in Dudweiler.

Linie: 14
25.11.17 - 25.11.17

Tram 14 - Linienwegskürzung am 25.11. vom 07:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Die Straßenbahnen fahren am 25.11. von 07:00 Uhr bis 12:00 Uhr nur zwischen "Louisa Bahnhof" und "Zoo". Es verkehren keine Straßenbahnen zwischen "Zoo" und "Ernst-May-Platz". Grund für die Änderungen sind Grünschnittarbeiten im Bereich der Wittelsbacherallee.

» weitere Meldungen

Ansprechpartner für Medienvertreter


Klaus Linek
Pressesprecher

Tel: 069 / 212 - 2 68 93
Fax: 069 / 212 - 2 44 30
presse@traffiQ.de

Postanschrift:
traffiQ Frankfurt am Main
Unternehmenskommunikation
Stiftstraße 9-17
60313 Frankfurt am Main

Sie sind hier: > Startseite > Service > Presse-Informationen

traffiQ Presse-Information

18.02.15

Barrierefrei-Umbau: Am Wochenende Einschränkungen auf den Linien U4 und U5

Viele Alternativen mit S-Bahn, U-Bahn, Tram und Bus

Bereits in zwei Stationen der Linien U4 und U5, „Hauptbahnhof“ und „Festhalle/Messe“, wurden in den vergangenen Wochen die Gleise höher gelegt. Am kommenden Wochenende werden die Arbeiten in den Stationen „Willy-Brandt-Platz“ und „Dom/Römer“ sowie an einer Gleisverbindung in der Konstablerwache fortgesetzt. Davon sind die Linien U4 und U5 von Freitag, 20. Februar, ca. 22 Uhr, bis einschließlich Sonntag, 22. Februar 2015, betroffen. Die U4 verkehrt nur zwischen Seckbacher Landstraße und Merianplatz sowie zwischen Hauptbahnhof und Bockenheimer Warte. Die U5 stellt die Verbindung von Preungesheim zur Konstablerwache und zurück her.

Im dichten Frankfurter Nahverkehrsnetz stehen den Fahrgästen viele Alternativen zur Verfügung. Zwischen Innenstadt und Hauptbahnhof bieten sich die S-Bahn-Linien an. Einen Teil der von der U-Bahn nicht bedienten Strecke deckt die Straßenbahnlinie 12 ab: Sie verbindet Bornheim mit der Konstablerwache und diese mit dem Willy-Brandt-Platz sowie dem Hauptbahnhof. Der Willy-Brandt-Platz ist zudem mit den U-Bahn-Linien U1, U2, U3 und U8 gut zu erreichen. Nach Enkheim gelangt man mit der Linie U7 ab Eissporthalle oder Konstablerwache. Mit den Buslinien 38 und 43 kommt man von Bornheim Mitte zur Seckbacher Landstraße.
Auf der Linie U7 von und nach Enkheim werden zusätzliche Fahrten bis etwa 2.00 Uhr und ab etwa 3.30 Uhr angeboten. Auf der Linie 12 verkehren Züge von der Eissporthalle bis Konstablerwache bis etwa 1.30 Uhr, morgens ist sie zwischen Eissporthalle und Hauptbahnhof schon ab 4.00 Uhr alle 15 Minuten unterwegs. Die Linie 38 bietet schon ab etwa 3.30 Uhr Fahrten von der Seckbacher Landstraße nach Bornheim Mitte als Zubringer zur Straßenbahnlinie 12 Richtung Konstablerwache.

Rechtzeitig informieren und Alternativen nutzen

traffiQ und VGF empfehlen den Fahrgästen, sich rechtzeitig zu informieren und bitten darum, längere Fahrzeiten einzuplanen. An wichtigen Umsteigestationen stehen tagsüber Mitarbeiter der VGF bereit, um die Fahrgäste vor Ort zu informieren.

Das RMV-Servicetelefon 069 / 24 24 80 24, das rund um die Uhr besetzt ist, und die Fahrplanauskunft im Internet (www.traffiQ.de) berücksichtigen die geänderten Fahrpläne und finden die schnellste Verbindung.

Achtung Stufe! - Weitere Arbeiten bis Ende März

traffiQ und VGF weisen darauf hin, dass von Montag, 23. Februar 2015, an der Stationen „Willy-Brandt-Platz“ und „Dom/Römer“ eine Stufe beim Ein- und Aussteigen zwischen Bahnsteig und Fahrzeugen sein wird. Sie bitten insbesondere die in ihrer Mobilität eingeschränkten Fahrgäste um Aufmerksamkeit für die zunächst in dieser Station ungewohnte Veränderung.

Bis Ende März werden an mehreren Wochenenden die Schienenstränge in allen unterirdischen Stationen der Linien U4 und U5 höher gelegt, um ein einheitliches Niveau von Bahnsteigen und Fahrzeugen herzustellen. Stufen bei Ein- und Ausstieg gehören dann auch hier der Vergangenheit an. Über die jeweiligen Arbeiten und Einschränkungen werden traffiQ und VGF weiterhin rechtzeitig informieren.

Hinweis an die Redaktionen: Bitte beachten Sie zum Hintergrund dieser Bauarbeiten unsere Presse-Information „U-Bahnen werden barrierefrei“ vom 14. Januar 2015.

Diese Presse-Information zum Herunterladen (PDF, 0.2 MB)