Ansprechpartner für Medienvertreter


Klaus Linek
Pressesprecher

Tel: 069 / 212 - 2 68 93
Fax: 069 / 212 - 2 44 30
presse@traffiQ.de

Postanschrift:
traffiQ Frankfurt am Main
Unternehmenskommunikation
Stiftstraße 9-17
60313 Frankfurt am Main

Sie sind hier: > Startseite > Service > Presse-Informationen

Gemeinsame Presse-Information von traffiQ und RMV

27.10.14

Eintracht: Mit Bahn und Bus zum Spiel gegen Mönchengladbach

- Zur Anreise: Bitte S-Bahn und Regionalzüge nutzen
- Achtung! Straßenbahnen fahren wegen Bauarbeiten nicht

Am Mittwoch, 29. Oktober 2014, tritt die Eintracht in der Commerzbank-Arena gegen Borussia Mönchengladbach an. Anpfiff ist um 20.30 Uhr. Zu erreichen ist das Stadion mit S-Bahnen, Regionalzügen und Bussen. An diesem Tag wird das Nahverkehrsangebot deutlich ausgeweitet. Aufgrund von Gleisbauarbeiten fahren allerdings keine Straßenbahnen zum Stadion.

Zur Anreise: Bitte S-Bahn und Regionalzüge nutzen

RMV und traffiQ empfehlen den Fußballfans dringend, für die Fahrt zum Stadion und zurück S-Bahnen und Regionalzüge zu nutzen. Zwischen Hauptbahnhof und Stadion fahren die S-Bahn-Linien S7, S8 und S9, die um zusätzliche Züge ergänzt werden. Außerdem halten einzelne Regionalzüge der Linie 70
(Frankfurt – Mannheim) außerplanmäßig am Stadion. Aus Marburg fährt um 17.09 Uhr ein Sonderzug zum Stadion und nach dem Spiel natürlich auch wieder zurück. Dieser Zug hält in Niederwalgern, Lollar, Gießen, Großenlinden, Langgöns, Butzbach, Bad Nauheim, Friedberg und Frankfurt West, bevor er ohne weiteren Halt zum Stadion fährt.
Ein Tipp für die Anreise zum Stadion sind die in der Bahnhofshalle des Frankfurter Hauptbahnhofs abfahrenden S-Bahnen und Regionalzüge. Denn diese sind oft nicht so stark ausgelastet wie die S-Bahnen, die im Tunnelbahnhof abfahren.

Straßenbahnen fahren wegen Bauarbeiten nicht

Achtung: Zu diesem Spiel fahren zwischen Hauptbahnhof und Stadion keine Straßenbahnen! Deshalb werden die Fans gebeten, auf die S-Bahnen und Regionalzüge auszuweichen. Der Grund sind Gleisbaumaßnahmen für die neue Straßenbahnlinie 17.

Zusätzliche Busse zur Osttribüne

Zwischen Südbahnhof und der Haltestelle „Stadion/Osttribüne“ ergänzen Sonderbusse der Linie 80 die Buslinie 61 im Sechs-Minuten-Takt. Auf beiden Linien werden Gelenkbusse eingesetzt, die mehr Platz bieten. Nach dem Spiel stehen zahlreiche Busse für die Rückfahrt bereit.

Aktuell informieren

RMV und traffiQ empfehlen den Fahrgästen, sich rechtzeitig über passende Verbindungen zu informieren. So helfen die Mitarbeiter am RMV-Servicetelefon gerne weiter – sie sind rund um die Uhr unter 069/ 24 24 80 24 erreichbar. Auch die Fahrplanauskunft im Internet unter www.rmv.de berücksichtigt die geänderten Fahrpläne und findet schnell geeignete Verbindungen – auch ohne Straßenbahn.

Diese Presse-Information zum Herunterladen (PDF, 0.1 MB)

 

www.traffiQ.de | © traffiQ Lokale Nahverkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH