Ansprechpartner für Medienvertreter


Klaus Linek
Pressesprecher

Tel: 069 / 212 - 2 68 93
Fax: 069 / 212 - 2 44 30
presse@traffiQ.de

Postanschrift:
traffiQ Frankfurt am Main
Unternehmenskommunikation
Stiftstraße 9-17
60313 Frankfurt am Main

Sie sind hier: > Startseite > Service > Presse-Informationen

Gemeinsame Presse-Information von traffiQ und VGF

16.06.14

Gleisbau: U2 und U9 behindert – Ersatzverkehr mit Bussen –

Auch Buslinien 27, 29 und n4 betroffen

Gleisbau am Bahnübergang Deuil-La-Barre-Straße in Nieder-Eschbach wird am kommenden Wochenende den Betrieb der Linien U2 und U9 behindern. In der Zeit von Freitag, 20. Juni, ca. 2 Uhr nachts, bis Montag, 23. Juni 2014, 3 Uhr morgens, fahren keine U-Bahnen zwischen den Stationen „Riedwiese / Mertonviertel“ und „Nieder-Eschbach“. Die Buslinien 27, 29 und n4 umfahren die Baustelle.

Die U2 fährt zwischen Südbahnhof und Riedwiese / Mertonviertel sowie zwischen Nieder-Eschbach und Bad Homburg Gonzenheim; die Linie U9 wird eingestellt. Die VGF setzt Gelenkbusse von der Riedwiese über den Riedberg nach Nieder-Eschbach und zurück ein, die die Ersatz-Haltestellen in Nähe der U-Bahn-Stationen bedienen. Mit Betriebsbeginn am 23. Juni fahren die U-Bahnen wieder nach Plan.

Die Buslinien 27 und 29 sowie die Nachtbuslinie n4 verkehren über Homburger Landstraße und Urseler Weg. Die Haltestelle „Nieder-Eschbach“ wird in die Prager Straße, die Haltestelle „An der Bornhohl“ an die gleichnamige Haltestelle der Linie 29 verlegt.

Erst informieren, dann losfahren
Der Riedberg ist weiterhin mit der U-Bahn-Linie U8 zu erreichen. In Nieder-Eschbach, Bonames und Kalbach sind auch die Linien 27 und 29 unterwegs, die die Stationen „Bonames Mitte“ (27) und „Kalbach“ (29) bedienen.
Fahrgäste der betroffenen Linien sollten etwas mehr Zeit einzuplanen. Das traffiQ-Servicetelefon 0 1801 069 960 (3,9 Cent/Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise anbieterabhängig, maximal 42 Cent/Minute), das rund um die Uhr besetzt ist, und die Fahrplanauskunft im Internet (www.traffiQ.de) berücksichtigen die geänderten Fahrpläne und finden die schnellste Verbindung.

Diese Presse-Information zum Herunterladen (PDF, 0.2 MB)

 

www.traffiQ.de | © traffiQ Lokale Nahverkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH