Ansprechpartner für Medienvertreter


Klaus Linek
Pressesprecher

Tel: 069 / 212 - 2 68 93
Fax: 069 / 212 - 2 44 30
presse@traffiQ.de

Postanschrift:
traffiQ Frankfurt am Main
Unternehmenskommunikation
Stiftstraße 9-17
60313 Frankfurt am Main

Sie sind hier: > Startseite > Service > Presse-Informationen

Gemeinsame Presse-Information von traffiQ und VGF

28.05.14

Gleisbau in der Borsigallee: U4 und U7 nicht nach Enkheim

- Ersatzbusse zwischen Schäfflestraße und Enkheim
- Erst informieren, dann losfahren

Gleisbauarbeiten am Bahnübergang in der Borsigallee unterbrechen von Freitag, 30. Mai, bis Sonntag, 1. Juni 2014, ganztags die U-Bahn-Linien U4 und U7 von und nach Enkheim. Die U4 verkehrt nur zwischen Bockenheimer Warte und der Seckbacher Landstraße in Bornheim, die U7 nur zwischen Hausen und der Schäfflestraße im Riederwald. Auch die Buslinien 41 und 44 umfahren die Baustelle.

Ersatzbusse zwischen Schäfflestraße und Enkheim

Zwischen Schäfflestraße und Enkheim setzt die VGF Ersatzbusse ein. Die Busse fahren alle in dem unterbrochenen Abschnitt liegenden Stationen an. traffiQ und VGF bitten aber darum, längere Fahrtzeiten einzuplanen, insbesondere da die Busse Richtung Schäfflestraße über Gwinnerstraße, Gelastraße und Flinschstraße umgeleitet werden müssen.

Gleiches gilt für die Buslinien 41 und 44, die von der Leonhardsgasse kommen. Sie können in Richtung Offenbach (Linie 41) und Fechenheim (Linie 44) die Haltestellen „Gwinnerstraße Mitte“ und „Gwinnerstraße“ nicht bedienen. An der Ersatzhaltestelle in der Flinschstraße ist der Umstieg zur U7 in Richtung Hausen möglich. In der Gegenrichtung verkehren sie planmäßig.

Erst informieren, dann losfahren

Fahrgäste der betroffenen Linien sollten sich rechtzeitig über ihre Verbindungen informieren. Das gilt besonders für die Nutzer der Linie U4 zwischen Seckbacher Landstraße und Schäfflestraße, für die es keine direkte Alternative gibt. Neben den Ersatzbussen gelangt man aber zum Beispiel von Bornheim nach Bergen mit der Buslinie 43 oder nach Enkheim über die Konstablerwache und Umstieg in die U7 und dann weiter mit dem Ersatzverkehr.

Die Mitarbeiter des traffiQ-Servicetelefons helfen gerne weiter. Sie sind rund um die Uhr erreichbar unter 0 1801 069 960 (3,9 Cent/Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise anbieterabhängig, maximal 42 Cent/Minute). Auch die Fahrplanauskunft im Internet unter www.traffiQ.de berücksichtigt die geänderten Fahrpläne und findet schnell geeignete Verbindungen.

Diese Presse-Information zum Herunterladen (PDF, 0.1 MB)

 

www.traffiQ.de | © traffiQ Lokale Nahverkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH