Wir machen die Fahrplanauskunft komfortabler: für Haltestellen in Frankfurt erhalten Sie automatisch Vorschläge. Haltestellen außerhalb Frankfurts oder Adressen können Sie wie gewohnt eingeben.

» FahrplanauskunftBuchstabe i im Kreis

von:
nach:   
Zeit:
 » mehr Optionen

 

» Verkehrsmeldungen

Linie:

Störungen bei U- und Straßenbahn - Information der VGF

Als aktuelle Störungen werden solche Ereignisse eingestuft, die unvorhersehbar auftreten und voraussichtlich länger als 30 Minuten dauern, wie beispielsweise ein Unfall oder ein Polizei-Einsatz.

Linie:
20.11.17 - 24.11.17

S2 / RE20, RB21, RB22: aktuelle Störung (Stand 20.11., 09:20 Uhr)

Es kann von Montag, den 20.11.2017 bis Freitag, den 24.11.2017 zu Verspätungen kommen aufgrund von Baumschnittarbeiten nahe der Gleisen.

Linie: 39
20.11.17 - 02.12.17

Bus 39 - Linienwegskürzung vom 20.11. 08:00 Uhr bis 02.12. 04:00 Uhr

Die Busse entfallen von Montag, den 20.11. bis Samstag, den 02.12. zwischen "Ginnheim" und "Markus-Krankenhaus" und es kommt zu Änderungen bei Haltestellen aufgrund von Straßenbauarbeiten im Bereich der Haltebucht am Markus-Krankenhaus.

» weitere Meldungen

Ansprechpartner für Medienvertreter


Klaus Linek
Pressesprecher

Tel: 069 / 212 - 2 68 93
Fax: 069 / 212 - 2 44 30
presse@traffiQ.de

Postanschrift:
traffiQ Frankfurt am Main
Unternehmenskommunikation
Stiftstraße 9-17
60313 Frankfurt am Main

Sie sind hier: > Startseite > Service > Presse-Informationen

Gemeinsame Presse-Information von traffiQ und VGF

23.05.14

Clever sein – CleverCard jetzt bestellen

Ferienzeit nutzen, keine Wartezeit am Schalter

Schülerinnen, Schüler und Auszubildende, die sich erst nach den Sommerferien die ermäßigte CleverCard Frankfurt zulegen wollen, sollten sich früher dazu entscheiden. Die städtische Nahverkehrsgesellschaft traffiQ und die VGF empfehlen, die CleverCard Frankfurt schon jetzt neu zu bestellen. So kann man schon in den Ferien im ganzen RMV-Gebiet ohne Extra-Kosten mit Bussen und Bahnen auf Entdeckungstour gehen. Wer den Antrag für die CleverCard bis 10. Juni abgibt, hat das neue Ticket rechtzeitig zum 1. Juli im Briefkasten. Kunden, die am Abbuchungsverfahren teilnehmen, können jetzt schon den ersten Geltungstag auf den 1. September, also auf das Ende der Sommerferien, legen.
Natürlich kann die CleverCard aber zu jedem Zeitpunkt gekauft werden, nicht nur zum Schuljahresbeginn; sie gilt vom Ersten des Monats an immer zwölf Monate.

Fahren zum halben Preis

Nachrechnen lohnt sich. Denn die CleverCard Frankfurt ist nur halb so teuer wie zwölf Monatskarten für Schülerinnen, Schüler und Auszubildende. Sie kostet bei Einmalzahlung 380 Euro und für Inhaber des Frankfurt-Passes 280 Euro. Bezahlt werden kann in bar, mit EC- oder Kreditkarte oder als Einmalabbuchung. Man kann den Preis für die Karte aber auch bequem in acht monatlichen Teilbeträgen abbuchen lassen, die letzten vier Monate sind dann zahlungsfrei. Hier beträgt die Gesamtsumme dann 391,20 bzw. 291,20 Euro. Die CleverCard Frankfurt können Schülerinnen, Schüler und Auszubildende erwerben, die in Frankfurt am Main wohnen und dort auch zur Schule oder zur Ausbildung gehen.

Wo und wie gibt es die günstigen Tickets?

  • Die CleverCard Frankfurt wird in der Mobilitätszentrale „Verkehrsinsel“ an der Hauptwache, an den VGF-TicketCentern, im Kundenzentrum der VGF in der Kurt-Schumacher-Straße 8 und an den Verkaufsstellen der Deutschen Bahn angeboten.

  • Die CleverCard zum Frankfurt Pass ist an denselben Verkaufsstellen erhältlich, nicht jedoch bei der Deutschen Bahn. Zu ihrem Erwerb ist die Vorlage eines noch sechs Monate gültigen Frankfurt-Passes (bzw. zwölf Monate bei Einmalzahlung) notwendig.

  • Wer auf den 15. Geburtstag zugeht, sollte bitte daran denken, bereits ab sechs Monate zuvor eine Bestätigung der Schule oder der Ausbildungsstätte auf dem Bestellschein vorzulegen, wenn sie oder er eine CleverCard beantragen will.
Mit der preisreduzierten CleverCard Frankfurt leistet die Stadt Frankfurt am Main einen wichtigen Beitrag, jungen Menschen soziale Teilhabe zu ermöglichen und sie zu nachhaltiger Mobilität zu motivieren.

Diese Presse-Information zum Download (PDF, 0.2 MB)