Ansprechpartner für Medienvertreter


Klaus Linek
Pressesprecher

Tel: 069 / 212 - 2 68 93
Fax: 069 / 212 - 2 44 30
presse@traffiQ.de

Postanschrift:
traffiQ Frankfurt am Main
Unternehmenskommunikation
Stiftstraße 9-17
60313 Frankfurt am Main

Sie sind hier: > Startseite > Service > Presse-Informationen

traffiQ Presse-Information

04.02.14

Verkaufsoffener Sonntag: Mehr Platz in Bus und Bahn

Am ersten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres öffnen am 9. Februar die Geschäfte in der ganzen Stadt für einen gemütlichen Bummel oder Einkauf von 13.00 bis 19.00 Uhr. Für die Fahrt zum Shoppingvergnügen empfiehlt traffiQ Busse und Bahnen. Diese bieten vom Mittag bis zum Abend eigens mehr Fahrten und mehr Platz.

Auf den meisten U-Bahn-Linien werden längere Züge eingesetzt. Sie empfehlen sich aufgrund der Gleisarbeiten im S-Bahn-Tunnel besonders, da sie unbehindert und planmäßig verkehren. Die U-Bahn-Linie U9, die Ginnheim, Nieder-Eschbach, Kalbach und den Riedberg mit dem Nordwestzentrum verbindet, wird doppelt so häufig fahren. Sie ist also von 12.30 bis 19.30 Uhr im 15-Minuten-Takt unterwegs.

Auf der Buslinie 29 verkehren von etwa 12.30 bis 19.30 Uhr zusätzliche Busse im 30-Minuten-Takt zwischen der U-Bahn-Station Nieder-Eschbach und dem Gewerbegebiet Nieder-Eschbach. Wegen der Straßenarbeiten an der Einmündung der Deuil-La-Barre-Straße in die Homburger Landstraße werden die Busse über die Anna-Lindh-Allee direkt zum Gewerbegebiet umgeleitet.
Die Linie 71, die sonst sonntags nicht im Einsatz ist, wird alle 15 Minuten durch die Nordweststadt unterwegs sein.

Diese Presse-Information zum Herunterladen (PDF, 0.1 MB)

 

www.traffiQ.de | © traffiQ Lokale Nahverkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH