Ansprechpartner für Medienvertreter


Klaus Linek
Pressesprecher

Tel: 069 / 212 - 2 68 93
Fax: 069 / 212 - 2 44 30
presse@traffiQ.de

Postanschrift:
traffiQ Frankfurt am Main
Unternehmenskommunikation
Stiftstraße 9-17
60313 Frankfurt am Main

Sie sind hier: > Startseite > Service > Presse-Informationen

traffiQ Presse-Information

20.12.13

Busfahrer-Streik: Keine Linienbusse zur Eintracht

traffiQ empfiehlt S-Bahn und Straßenbahn

Von dem heutigen Warnstreik der Busfahrerinnen und –fahren werden am Nachmittag auch die Fußballfans betroffen sein. Denn die Buslinien 61 (Südbahnhof – Stadion/Osttribüne – Flughafen) und 80 (Südbahnhof – Stadion/Osttribüne) verkehren auch nicht.

traffiQ empfiehlt den Fans daher, für die Fahrt zum Spiel der Eintracht gegen den FC Augsburg S-Bahn und Straßenbahn zu nutzen. Sie bieten aufgrund des Eintracht Spiels mehr Platz und mehr Fahrten, können aber den streikbedingten kurzfristigen Bus-Ausfall sicher nicht vollständig ausgleichen.

Der RMV bietet vor und nach dem Spiel Verstärkungen auf den S-Bahn-Linien S8 und S9 sowie zusätzliche S-Bahnen und Regionalzüge von Frankfurt Hauptbahnhof zum Stadion und zurück. Zudem halten die Regionalzüge der RMV-Linie 70 (Frankfurt – Mannheim) außerplanmäßig am Stadion. Als „Geheimtipp“ kann die S-Bahn-Linie S7 gelten, die auf den Gleisen 2 oder 3 in der Bahnhofshalle des Frankfurter Hauptbahnhofs Richtung Stadion abfährt und mehr freie Plätze bietet als die S-Bahnen der Linien S8 und S9 im Tiefbahnhof (Gleis 103).

Aus dem Frankfurter Stadtgebiet werden mehr Fahrten und mehr Platz angeboten: Die Straßenbahnlinie 21 wird zwischen Hauptbahnhof und Stadion durch die Stadion-Sonderlinie 20 verstärkt, so dass im Abstand weniger Minuten Straßenbahnen fahren. Nach dem Spiel stehen zahlreiche Straßenbahnen für die Rückfahrt bereit.

traffiQ bittet die Fußballfans zugleich um Verständnis, dass es aufgrund des fehlenden Bus-Angebots in den Bahnen (noch) etwas enger werden kann.

Diese Presse-Information zum Herunterladen (PDF, 0.1 MB)

 

www.traffiQ.de | © traffiQ Lokale Nahverkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH