» Verkehrsmeldungen

Linie: 11, 12, 18, 30, 36
26.01.15 - 26.01.15

Trams 11, 12, 18 / Busse 30, 36: Behinderungen

Wegen Demonstrationen kommt es am Montag, 26. Januar von etwa 13.00 Uhr bis voraussichtlich 23.00 Uhr zu Behinderungen. Die Straßenbahnen und Busse fahren Umleitungen und Haletstellen entfallen. Außerdem muss mit erheblichen Verspätungen, Fahrplanabweichungen und weiteren Ausfällen gerechnet werden.

Linie:
25.01.13

Störungen bei U- und Straßen-Bahn - Information der VGF

Als aktuelle Störungen werden solche Ereignisse eingestuft, die unvorhersehbar auftreten und voraussichtlich länger als 30 Minuten dauern, wie beispielsweise ein Unfall oder ein Polizei-Einsatz.

Linie: 11, 21
26.01.15 - 29.01.15

Gallus: Trams 11, 21: Haltestelle "Wickerer Straße" entfällt vom 26. bis 29. Januar

Wegen der Installation einer neuen Ampelanlage im Bereich der Haltestelle entfällt die Haltestelle von Montag, 26. Januar 8.00 Uhr bis Donnerstag, 29. Januar 16.00 Uhr aus Sicherheitsgründen.

Linie: 34, 50
30.01.15 - 04.02.15

Bockenheim: Busse 34, 50 - Haltestelle "Zum Rebstockbad" entfällt vom 30. Januar bis 4. Februar 2 Uhr

Aufgrund einer Messe werden die Busse von Freitag, 30. Januar etwa 4 Uhr bis Mittwoch, 4. Februar etwa 2 Uhr umgeleitet und die Haltestelle "Zum Rebstockbad" entfällt. Als Ersatz kann die Haltestelle "Rebstockbad" in der Leonardo-Da-Vinci-Allee genutzt werden.

Linie: 12, 16, U4, U5
06.02.15 - 09.02.15

U-Bahnen U4, U5 / Trams 12, 16: Teilstrecken entfallen und Verstärkerfahrten werden eingerichtet

Wegen Arbeiten im Bereich der Stationen "Hauptbahnhof", "Bockenheimer Warte" und "Messe" entfällt von Freitag, 6. Februar ab 22 Uhr bis Montag, 9. Februar etwa 3 Uhr die Teilstrecke zwischen "Konstablerwache" und "Bockenheimer Warte" für die U-Bahn-Linie U4 und der Abschnitt zwischen "Konstablerwache" und "Hauptbahnhof" für die U-Bahn-Linie U5. Als Ersatz werden die Fahrten der Straßenbahnen der Linie 12 zwischen "Eissporthalle" und "Hauptbahnhof" und der Linie 16 zwischen "Hauptbahnhof" und "Ginnheim" verstärkt.

Linie: 12
07.02.15 - 14.02.15

Tram 12: Busse statt Bahnen auf Teilstrecke am 7. und 14. Februar

Aufgrund von Bauarbeiten ist am Samstag, 7. Februar sowie am Samstag, 14. Februar jeweils zwischen 8 Uhr und 14 Uhr auf der Straßenbahnlinie 12 kein Betrieb zwischen den Haltestellen "Waldfriedhof Goldstein" und "Rheinlandstraße" möglich. Zwischen den Haltestellen "Bürostadt Niederrad" und "Rheinlandstraße" fahren ersatzweise Busse statt Bahnen.

» weitere Meldungen

Servicepaket - teaser
Unser Servicepaket

Für Ihre Anfragen, Anregungen und Kritik
gibt es unser Serviceportal.

Unser Servicepaket
RMV-Servicetelefon

069 / 24 24 80 24
täglich rund um die Uhr

Persönliche Beratung

Verkehrsinsel
Mobilitätszentrale
An der Hauptwache/Zeil 129
60313 Frankfurt

Montag bis Freitag:
9 bis 20 Uhr
Samstag: 9.30 bis 18 Uhr

Verkehrsinsel - Ihre Mobilitätszentrale an der Hauptwache
10-Minuten-Garantie
10-Minuten-Garantie
10-Minuten-Garantie Sie sind an Ihrem Ziel mit mehr als 10 Minuten Verspätung angekommen? Reklamieren Sie hier Ihre Fahrt.
RSS
RSS-Feed

Alles im Überblick: laufende und anstehende Umleitungen, Sperrungen, Zusatzverkehre und sonstige Änderungen

Nahverkehrsmeldungen als RSS-Feed
Presse-Informationen
Presse-Informationen Hier finden Sie alle Presse-Informationen von traffiQ.
Linienfahrplan
Immer informiert

Mit den Linienfahrplänen von traffiQ haben Sie den Fahrplan Ihrer Linie immer in der Tasche.

Fahrpläne zum Download
Busse und Bahnen für Frankfurt

traffiQ plant, organisiert und informiert rund um den Nahverkehr

mehr Informationen über traffiQ
Sie sind hier: > Startseite > Aktuelle Meldung

27.06.2012

Vorsicht Stufe!

Maßnahmen zur Barrierefreiheit auf den Linien U6/U7 bis Dezember 2013

Mit der Lieferung der neuen Fahrzeuge ab Herbst 2012 können die Fahrgäste der Linien U6 und U7 nach und nach den Komfort der modernen U-Bahnfahrzeuge (technische Bezeichnung „TYP U5“) genießen. Dafür bedarf es allerdings einiger Vorbereitungen, die bis voraussichtlich Dezember 2013 Einschränkungen für den niveaugleichen Einstieg mit sich bringen. Dafür bitten wir besonders mobilitätseingeschränkte Fahrgäste, Eltern mit Kinderwagen und Seniorinnen und Senioren um Verständnis.

Der Fahrzeugboden der modernen Bahnen liegt niedriger als bei den bislang eingesetzten. Daher müssen an einigen Stationen die Gleise angehoben – im Fachjargon „aufgeschottert“ -werden, um weiterhin einen stufenlosen Übergang zwischen Bahnsteig und Fahrzeug gewährleisten zu können, dann auch mit dem Komfort neuer Fahrzeuge.

Für die Kundinnen und Kunden bedeutet dies in der Zeit des Umbaus und nachher während des schrittweisen Austauschs der alten gegen die neuen Fahrzeuge: Bei bereits angehobenen Gleisen, aber „alten“ Fahrzeugen bleibt zwischen Bahnsteig und Fahrzeug eine Stufe von ca. 12 cm bis 17 cm zu überwinden.

Folgende Stationen sind zur Zeit nicht vollständig barrierefrei:

  • Johanna-Tesch-Platz
  • Eissporthalle/Festplatz
  • Parlamentsplatz
  • Habsburgerallee
  • Ostbahnhof
  • Zoo
  • Konstablerwache
  • Hauptwache
  • Alte Oper
  • Westend (kein Aufzug!)
  • Bockenheimer Warte
  • Leipziger Straße
  • Kirchplatz
  • Industriehof
  • Fischstein
  • Hausener Weg
  • Stephan-Heise-Str.
  • Friedhof Westhausen
  • Praunheim Heerstraße

An diesen Stationen besteht zur Zeit eine Stufe (ca. 12 cm bis 17 cm) zwischen Bahnsteig und Fahrzeug auf allen Fahrten der jeweiligen Linie.
Mit Unterstützung lassen sich natürlich weiterhin Haltestellen und Stationen auf diesen Linien nutzen. Menschen mit Elektrorollstühlen können während dieser Zeit die Linien U6 und U7 nicht benutzen.
Wenn Sie allein unterwegs sind, können Sie auch den Fahrgast-Begleitservice der VGF in Anspruch nehmen. Den Fahrgast-Begleitservice buchen Sie spätestens am Vortag der Fahrt unter 069 / 213-23188 (Montag bis Freitag von 8-16 Uhr).

Ab Herbst diesen Jahres werden nach und nach auf der U6 neue Fahrzeuge eingesetzt, die U7 fährt noch mit alten Fahrzeugen.
Wir werden Sie über den aktuellen Stand auf dem Laufenden halten.

Wichtige Hinweise zur Barrierefreiheit

  • Die Bahnsteige sind barrierefrei zu erreichen (Rampe oder Aufzug). Ausnahme: die Station „Westend“. Hier stehen nur Treppen und Rolltreppen zur Verfügung!
  • Die alten Fahrzeuge auf der U6 sind vom Typ „Ptb“. Dieser Wagen-Typ hat am Wagenanfang und -ende nur 62,5 cm breite Türen. Die Türen in der Wagenmitte sind mit einer Mittelstange versehen und daher jeweils nur 59 cm breit.

Mehr Informationen

Umbau U6/U7 - Vorsicht Stufe - titelbild Den Flyer zum Umbau der Stationen der U6 und U7 mit einem Zeitplan und Zusatzinformationen erhalten Sie nachfolgend zum Download.







Flyer Umbau U6/U7 2012 (PDF, 1.2 MB) Download

Weitere Informationen für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste in Frankfurt gibt die Broschüre „Barrierefrei unterwegs“, erhältlich in der Verkehrsinsel an der Hauptwache, in den VGF-TicketCentern und nachfolgend zum Download . Barrierefrei unterwegs 2012- Broschüre (PDF, 1.2 MB)